Laufener siegen in Chieming

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zu Beginn des Spiels zeigten die Gastgeber hohe Laufbereitschaft und eine klasse Offensivleistung. Die Angriffswelle ebbte mit Ende der ersten zwanzig Minuten langsam ab und die Gäste aus Laufen kamen zum Zug. Die Chieminger  waren immer mehr in die Defensive, als in der 25. Minute der SVL das erste Tor schoss. Kapitän Hollinger erkannte eine Gasse in der Chieminger Abwehr und passte so zu Helmuth Putzhammer, der ins lange Eck versenkte. Christian Strobl, Torwart der Heimmannschaft, wurde bis zur Pause oft beschossen. Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber wieder zurück ins Spiel und über die linke Seite zum Ausgleich. Nach einem schönen Kombinationsspiel in der 56. Minute kam es zum 1:1. Die Gäste ließen sich trotzdem nicht entmutigen und blieben auf Angriff eingestellt. Bald kam es erneut zur Führung des SVL. In der 71. Minute flankte der eingewechselte Essbaum auf Florian Schnugg der, kurz vorm Tor, annahm und einschoss. Am Schluss gab es auch noch einen Platzverweis pro Mannschaft. Wegen wiederholtem Meckerns bekam der Abwehrchef der Gastgeber eine gelbrote Karte und auch wegen Meckerns gab es für Wimmer von der Gastmannschaft Gelbrot.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare