Der Bann ist gebrochen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Bann ist für den SV Laufen gebrochen und die harte Arbeit der vergangenen Wochen wurde endlich belohnt: Glatt mit 4:0 siegte die Kreisklassenelf von Trainer Manfred Reidinger bei der Bezirksliga-Reserve des TSV Waging am Samstagmittag. Wieder einmal sorgte Torjäger David Cienskowski mit zwei Toren im ersten Durchgang für den Weg in Richtung ersten Dreier der Saison.

Schon nach zwei Spielminuten konnte Laufens Torjäger David Cienskowski zum 0:1 treffen. Ein Auftakt nach Maß für den SV Laufen. In der 21. Minute hätte Cienskowski nachlegen können. Nach einer tollen Hereingabe von Michael Hollinger schoß der Goalgetter jedoch aus kurzer Distanz übers Tor - Glück für die Hausherren allemal. Johannes Barmbichler hatte in der 28. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Barmbichlers Schuß flog jedoch knapp am Gehäuse von Michael Höglauer vorbei. David Cienskowski sorgte dann in der 35. Minute für das 0:2. Schiedsrichter Anton Feil vom TSV Bad Reichenhall entschied auf Strafstoß, diesen verwandelte Cienskowski.    Und wer glaubte, dass sich der SVL zufrieden geben würde, sah sich im Wilhelm-Scharnow-Stadion getäuscht. Eine Minute nach Wiederanpfiff: Nach starker Vorarbeit von Gerhard Nafe musste Thomas Wimmer das Leder nur noch zu, 0:3 einschieben. In der Folgezeit wurde auf beiden Seiten fleißig durchgewechselt und Torchancen waren erstmal Mangelware. Drei Minuten vor Schluss sorgte Christian Höhn für den Endstand und verwertete seine Tormöglichkeit zum 0:4. Eine klare Angelegenheit für den SV Laufen, welche für kommende Aufgaben Auftrieb geben sollte. Pressemitteilung SV Laufen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare