Wichtiger Sieg für Mettenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen ganz wichtigen Dreier hat der TuS Mettenheim im Abstiegsduell gegen den FC Kirchweidach gefeiert. Damit verlassen die Mettheimer die Abstiegsregionen vorerst, wohingegen Kirchweidach weiter auf einem Abstiegsplatz verweilt. Im Spiel war beiden Mannschaften die Drucksituation deutlich anzumerken. Das Spiel wurde äußerst hektisch und mit vielen kleinen Nickligkeiten geführt. Mit der ersten Gelegenheit des Spiel konnte der TuS dann aber bereits in Führung gehen. Einen missglückten Abschlag von Gäste-Keeper Sebastian Bartlechner nahm Dany Mayer auf und schob den Ball aus 20 Metern in das noch verwaiste Kirchweidacher Tor. In der Folgephase kamen die Kirchweidacher besser ins Spiel und hatten sogar leichte Feldvorteile, doch wieder waren es die Mettenheimer, die das Tor erzielten. In der 20. Spielminute setzte sich Thomas Frauendienst schön über die Außen durch, flankte in die Mitte, wo Christian Springer völlig frei stand und locker zum 2:0 einköpfte. Kirchweidach ließ sich von dem Schock allerdings nicht entmutigen und spielte weiter Fußball. Den verdienten Lohn dafür gab es in der 33. Spielminute, als Cakar den Ball im Sechzehner mit der Hand spielte und Tobias Breu den fälligen Elfmeter souverän verwandelte. Nach dem Seitenwechsel drückte Kirchweidach auf den Ausgleichstreffer, doch Mettenheim rettete sich irgendwie über die Zeit und sicherte sich drei glückliche Punkte. (bre/met)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare