Tüßling dreht's

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Duell Tüßling gegen den TSV Reischach kann der Gastgeber alle drei Zähler im eigenen Stadion einfahren. Und dass, obwohl die Auswärtself in Front ging.

Stefan Hametner war es, der den TSV in Führng brachte, 19 Minuten waren gespielt. Die Hausherren vom SV brauchten jedoch keine 120 Sekunden, um den Ausgleich herzustellen: Tobias Zeltsperger mit dem 1:1. Nach dem Seitenwechsel nahm Tüßling das Heft in die Hand und konnte die Partie komplett drehen, Riepl (73.) und erneut Zeltsperger (85.) sorgten für einen Auftakt nach Maß für den SV Tüßling.

 

Tüssling ging als hochverdienter Sieger vom Platz, der Sieg hätte höher ausfallen müssen jedoch die schwache Chancenauswertung und starke Paraden von TW Müller verhinderten eine vorzeitige Entscheidung. Reischach ging nicht unverdient in Führung, Tüssling kam erst nach glücklichen Ausgleich in Schwung.

Sie erspielten sich zahlreiche Gelegenheiten vergaben sie aber leichtfertig. In der Schlußphase hatten die Reischacher Verteidiger immer größere Probleme mit den schnellen Stümern von Tüssling die dann auch entscheidenen Treffer herbeiführten. Reischach zog sich immer weiter zurück wollte so den Punkt sichern machte aber in den entscheidenen Situationen zu viele Fehler.

Pressemitteilung SV Tüßling

 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare