"Rot" für den Keeper

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Am Ende wurde es noch einmal spannend, doch das Polster, welches sich der TuS Engelsberg erarbeitet, sollte reichen. Trotz einer roten Karte und des späten Anschlusstreffers.

Andreas Hüller schoss seine Teamkameraden nach einer halben Stunde gegen die Reserve des SV Erlbach in Front, nach dem Seitenwechsel erhöhte Cem Özgümüs (57.). auf 2:0. In den letzten Minuten des Spiels sah TuS-Keeper Absmeier noch die Ampelkarte, Maximilian Kaltenhauser verwandelte im Anschluss den fälligen Strafstoß. Für mehr reichte es aber nicht mehr, die Punkt bleiben in Engelsberg.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare