Perach zuhause erfolgreich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der FC Perach feiert nach seiner Schwächephase einen gelungenen Heimsieg gegen den abstiegsgefährdeten Gegner aus Winhöring. Die Hausherren erlebten schon vor dem Anpfiff einen Schlag aufs Gemüht. Attila Nagy reiht sich in die Liste der Verletzten ein und so startete man defensiv um gut auf die Angriffe reagieren zu können. Somit war das 1:0 von Antun Putak, der von Michael Sterr toll in Szene gesetzt worden war, eher überraschend (11. Minute). Die Gäste versuchten ihre Offensivaktionen vermehrt über Manuel Fiederer laufen zu lassen, allerdings stand die Abwehr um Livero Leo Rinke sicher. Erst in der 59. Spielminute meldeten sich die Gäste das nächste Mal durch Spielführer Waldemar Beitow. Schlussmann Stefan Leitner stand einen Tick zu weit von seinem Kasten entfernt und so zog Beitow von der Mittellinie aus ab und erhöhte die Führung auf 2:0. Winhöring fand kein Mittel durch die Abwehr der Gastgeber und konnte auf der anderen Seite auch die beiden Gegentore nicht verhindern. Perach hatte noch einige Male die Chance das Spiel endgültig zu entscheiden, verfehlte allerdings das Tor. Martin Gumpendobler hätte in der 93. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen können, scheiterte jedoch an Bernd Edtbauer. (sre/hoi)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare