Wasserburg kurz vor Abstieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg steht durch das 0:0 im Derby gegen Eiselfing kurz vor dem Abstieg. Bei widrigen Temperaturen kamen die Gäste aus Eiselfing besser in die Partie und konnte in der 15. Spielminute die erste große Tormöglichkeit verbuchen. Nach einem Schuss aus halbrechter Position, konnte Christian Müller den folgenden Abpraller nicht ins Gehäuse unterkriegen. Nach einer halben Stunde hatten die Gastgeber ihre erste Chance, Jean-Philippe Stephans Kopfball fand jedoch nicht den Weg ins Tor. Nach der Pause kamen die Kreisstädter mit mehr Elan in die Partie. In der 55. Minute dann die nächste Gelegenheit, Lukas Scholz kam aus spitzem Winkel frei zu Schuss, jedoch kontte Keeper Seidinger den Schuss parieren. Nur zwei Minuten später der nächste Hochkaräter, nach Freistoßhereingabe von Fink, schaffte es Jean-Philippe Stephan gleich zweimal aus kürzester Distanz am Gäste-Goalie zu scheitern. Die Wasserburger warfen nun alles nach vorne um der Dreier noch zu hohlen, dadurch boten sich den Gästen gute Kontergelegenheiten nutzten diese aber nicht aus. Die letzte sehenswerte Aktion der Partie war auf Seiten der Gäste, Florian Wagner überwand Torwart Blum mit einem Heber, allerdings traf er nur das Aluminium. (mar/was)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare