Unglückliche Niederlage für Riedering

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine unglückliche Niederlage setzte es für den SV Riedering im Spiel gegen den ASV Kiefersfelden. Damit verweilen die Riederinger weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Im Spiel begannen beide Teams bei herbstlichem Wetter äußerst schwungvoll. Die Kiefersfeldner erarbeiteten sich dabei leichte Feldvorteile. Logische Konsequenz war das 1:0 durch Martin Ertl, der aus 25 Metern Torentfernung einfach mal abzog, sodass der Ball direkt im langen Eck des Riederinger Gehäuses einschlug. Keine zehn Minuten später gelang aber Riedering der Ausgleich durch Christoph Kahl, der den Ball nach schöner Kombination über außen im Tor von Daniel Hilmer versenkte. In der Folgephase flachte das Spiel etwas ab, da sich beide Teams gegenseitig neutralisierten. So ging es mit dem 1:1 in die Pause. Die Halbzeitansprache der Trainer musste gewirkt haben, denn im zweiten Spielabschnitt gingen beide Mannschaften deutlich engagierter zu Werke. Doch keines der beiden Teams konnte sich entscheidend hervortun, ehe Kiefersfelden in der 78. Spielminute einen Elfmeter zugesprochen bekam, den Muellauer zum Führungstreffer verwandelte. In der Nachspielzeit hatte Riedering die große Chance zum Ausgleich, vergab jedoch einen Elfmeter. (bre/kie)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare