Krimi in Riedering

  • schließen
  • Weitere
    schließen

 

1:1 hieß es am Ende eines sehr guten Kreisklassenspieles zwischen dem Tabellenführer SV Schloßberg und dem SV Riedering. Die Schloßberger zogen ein gefälliges Mittelfeldspiel auf, konnten sich aber kaum Möglichkeiten, gegen die sehr kompakt stehende Heimelf, herausarbeiten. Die Riederinger spielten defensiv sehr diszipliniert und erspielten sich viele Großchancen, doch Torwart Patrick Cygan erwischte einen Sahnetag. Mike Harnisch scheiterte in Minute zehn an Cygan. Nach einer Viertelstunde war es wieder der Gästetorwart, der in allerhöchster Not per Fußabwehr das 0:0 festhielt. Nach 20 Minuten war es Harnisch, der am Gästekeeper scheiterte. Die Schloßberger konnten im Gegenzug ihre bis dahin beste Chance ebenfalls nicht nutzen. Die Riederinger ließen nicht locker, doch auch Harter fand seinen Meister in Cygan. Kurz vor der Halbzeit prüfte Hofmann den Raublinger Schlussmann Wittman.Es war die Heimmanschaft, die nach der Halbzeit besser ins Spiel fand, und in der 46. Minute das 1:0 durch Mike Harnisch erzielte. Das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte der Riederinger, doch die Stürmer Schloßbergs fanden durch die starke Defensivleistung nicht ins Spiel. Die Riederinger setzen auf ihr Konterspiel, doch die gut vorgetragenen Angriffe fanden nicht ins Ziel. Der Tabellenführer ließ nicht locker und in der 85. Minute war es Witmmann, der dem einschussbereiten Schloßberger den Ball vom Fuß klaute. Die letzte Spielminute war angezählt, als der Schiedsrichter Elfmeter für Schloßberg pfiff, Georg Niedermeyer verwandelte diesen souverän.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare