TV Feldkirchen - SV Söllhuben 3:4

Mehr Last-Minute geht nicht: Siegtreffer in der 97.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Feldkirchen - Der TV Feldkirchen hat dem Tabellenführer der Kreisklasse 1 am Wochenende beinahe einen Punkt abringen können. Erst in der siebten Minute der Nachspielzeit konnte der SV Söllhuben das Spiel durch einen Strafstoß für sich entscheiden und hält damit den soliden 10-Punkte-Abstand auf Prien.

Die Partie begann ruhig, ohne große Torraumszenen, doch schon kurz vor der Pause ging's dann rund. Kirchbaumer (35.), Fietz (40.) auf Seiten der Gastgeber und Hilger (41.) sowie Christoph Linnemann sorgten für 4 Tore innerhalb von 10 Minuten und den 2:2-Halbzeitstand.

Fietz konnte die Gäste in der 62. Minute dann nochmal in Führung bringen, doch Matthias Linnemann glich per verwandeltem Foulelfmeter erneut aus (79.). Drei Minuten später sah Walter auf Seiten der Gäste noch die rote Karte, Söllhuben musste die restliche Spielzeit also in Unterzahl rumbringen. Das änderte jedoch nichts daran, dass Schiedsrichter Burghart 7 Minuten Nachspielzeit gewährte. Und in eben jener 7. Minute erhielt Söllhuben einen weiteren Elfmeter, den M. Linnemann erneut sicher verwandelte. Bitter für Feldkirchen.

Der TV Feldkirchen bleibt somit mit 25 Punkten auf dem siebten Rang, hat jedoch nur 4 Punkte Vorsprung auf die Relegationsplätze. Die Mannschaft muss sich in den verbleibenden 4 Spieltagen also weiter ranhalten.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare