TV Feldkirchen - ASV Au II 0:0

Nullnummer in Feldkirchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Feldkirchen – Der TV Feldkirchen und der ASV Au II trennen sich am Sonntagnachmittag mit einem 0:0. Nach dem letztwöchigen Auswärtssieg in Breitbrunn, wollte die Dreher-Elf gegen die Bezirksliga-Reserve des ASV Au natürlich nachlegen. Die äußeren Bedingungen waren perfekt, doch das Spiel lies dann doch zu wünschen übrig.

Service:

- Zur Tabelle

- Zur Spielstatistik

Es begann zwar mit einem Paukenschlag, als es nach einem vermeintlichen Foul der Auer Defensive Strafstoß für Feldkirchen gab. Den fälligen Elfer semmelte Matthias Holzmann aber neben die Kiste, so blieb es beim 0:0. In der Folge blieben echte Torchancen Mangelware, beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Die beiden Torhüter waren zu Statisten verurteilt. Erst nach einer halben Stunde kam wieder etwas Fahrt in die Partie. Zunächst prüfte der Auer Kapitän „Buffe“ Riesenberger TV-Keeper Wiesboeck mit einem Schuss aus 25 Meter, der aber zu zentral aufs Tor kam. Diesen Versuch konterte Feldkirchen aber umgehend, Anderl Fietz wurde von Alex Krichbaumer schön in Szene gesetzt, scheiterte aber frei vor Stiegelmaier am Keeper. Der Halbzeitstand von 0:0 war die logische Folge.

Auch in der zweiten Halbzeit begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe, echte Torchancen blieben weiterhin Mangelware und die Zuschauer mussten sich an Kabinettsstückchen von Johannes Wagener erfreuen. Feldkirchen probierte mit einem Dreifachwechsel nach 60 Minuten alles und wechselte die komplette Offensive aus. Doch auch dies brachte nicht den gewünschten Erfolg. Zwar hatte man noch einige Halbchancen, die man teils schön herausspielte, doch vor dem Tor blieb man zu harmlos.

Unter dem Strich steht eine gerechte Punkteteilung, die beiden Mannschaften nicht wirklich weiterhilft. Vor allem der TV verpasste es damit sich weiter oben festzuspielen

Pressemitteilung TV Feldkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare