Traunstein klaut drei Punkte aus Raubling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein spannendes Spiel war es ohne Zweifel zwischen dem TuS Raubling und den Gästen vom SBC Traunstein. Letztendlich konnten sich die Traunsteiner knapp mit 2:1 durchsetzen und profitierten vor allem von Defensiv-Schwächen der Raublinger. Die Chiemgauer nutzten im ersten Spielabschnitt einen individuellen Fehler der TuS-Abwehr eiskalt aus und markierten in der 15. Minute in Person von Stefan Mauerkirchner den Führungstreffer. Er wurde von Florin Defta halbhoch bedient und brachte das Leder frei vor Raubling-Keeper Stefan Rappenglitz, welcher sein Pflichtspiel-Debüt feierte, im Kasten unter. Raubling war nicht unbedingt die unterlegenere Mannschaft, doch scheiterte man zu oft an der vielbeinigen Defensive der Chiemgauer. Nach dem Seitenwechsel wurde Raubling dann agiler, das Team aus der Kreisstadt blieb aber trotzdem immer brandgefährlich. Vor allem die Goalgetter Probst und Mauerkirchner sorgten immer wieder für Unruhe im TuS-Strafraum. So wie in der 69. Minute, als Probst mustergültig im Strafraum bedient wurde und nur noch ins leere Tor einschieben musste. Raubling warf nach diesem Rückschlag noch einmal alles nach vorne und wurde in der 81. Minute mit dem Anschlusstreffer von Alex Buchner belohnt, der einen an Huber verursachten Foulelfmeter sicher verwandelte. Trotzdem reichte es nicht mehr für ein Remis im Inntalstadion. "Vor allem die Moral meiner Mannschaft hat mir heute sehr imponiert. Die Mannschaft stemmte sich trotz vieler namhafter Ausfälle gegen die Niederlage und zeigte auch kämpferisch und läuferisch eine gute Leistung", resümierte Raublings Coach Manfred Thaler. (bok/hel)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare