Tor-Feuerwerk zwischen Au und Heimstetten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ganze acht Tore bekamen die Zuschauer der Partie ASV Au gegen Heimstetten II zu sehen. Die Hausherren setzen sich schlussendlich mit 5:3 durch. Dem Matchwinner gelang sogar ein lupenreiner Hattrick.

Au nach nur sechs Minuten in Führung: Kleiner mit dem 1:0, doch Alexander Sigl brachte durch ein Doppelpack den SVH wieder auf die Siegerstraße und stellte die Begegnung auf den Kopf. Nach dem Seitenwechsel folgte aber der Auftritt von Peter Niedermayer. Er traf innerhalb 25 Minuten dreimal – Hattrick!

Zwar kamen die Gäste durch einen verwandelten Strafstoß durch Frederik Priewasser wieder ran, doch in der vierten Minute der Nachspielzeit sorgte Stefan Stahl für die Entscheidung. Er versenkte das Leder aus elf Metern und tütet damit den Heimsieg des ASV Au ein.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare