Raubling muss in die Relegation

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TuS Raubling hatte gegen die individuelle Klasse in Reihen der Kolbermoorer letztendlich das Nachsehen und muss nun in die Relegation. Dabei erwischte die Heimelf sogar den besseren Start und konnte nach einem von Kellerer verwandelten Foulelfmeter bereits in der 14. Spielminute in Führung gehen. Als sich dann sowohl Kufner als auch Scheurer schwer verletzten - Beinschuss wünscht gute Besserung - kam ein Bruch ins Spiel der Raublinger und Kobermoor drehte mehr und mehr auf. Wieder einmal war es dann schließlich Patrick Eder, der im Anschluss an eine Ecke den überfälligen Ausgleich markieren konnte. Wenige Minuten später verwandelte Eder einen von Pichler verursachten Handelfmeter souverän. Als Raubling gedanklich wohl schon in der Pause war legte der überragende Eder sogar noch einen drauf und drosch eine Flanke zum 3:1 ins Netz. Nach dem Seitenwechsel betrieb Kolbermoor vor allem Ergebnisverwaltung. Als Franz-Xaver Pelz eine Flanke zum 4:1 über die Linie drückte war das Spiel endgültig entschieden. Daran änderte auch das 4:2 durch Thomas Rothstein nichts mehr. Zehn Minuten vor Ende der Partie erhöhte Pelz, mit zwei weiteren Treffern, sogar noch auf 6:2. Besonders das 5:2 war dabei sehenswert. Aus 20 Metern schnitt er einen Freistoß gefühlvoll über die Mauer hinweg ins Kreuzeck. Trotz des Sieges müssen sich die Kolbermoorer allerdings mit dem dritten Platz begnügen, da Freilassing in Miesbach einen Punkt holte. (bre/hel)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare