Vorschau: TSV Kastl - FC Erding

"Wenn wir wieder so spielen, wird es Erding schwer haben!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ob nach dem Spiel gegen Erding am Ende auch so gejubelt wird?

Kastl - Der TSV hat sich mit einem 2:0 Erfolg über Ergolding beeindruckend in die nächste Relegations-Runde gekämpft. Doch Pause gemacht wird später, denn es steht schon der nächste Gegner ins Haus.

TSV-Trainer Sven Vetter zeigte sich nach dem 2:0 Erfolg seiner Jungs am vergangenen Donnerstag über Ergolding sichtlich begeistert. Das Team hatte sich vollkommen anders präsentiert, als noch im Hinspiel. Mit dem entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit durch Cole war der Einzug in die nächste Runde perfekt. "Wir haben Ergolding von der ersten Minute an unter Druck gesetzt. Die waren total überrumpelt", sagte Sven Vetter im Gespräch mit Beinschuss.

Das Spiel des TSV funktionierte so gut, dass es hätte nicht einmal in die Verlängerung gehen müssen. "Wir haben es besonders in der ersten Halbzeit verpasst die Tore zu schießen. Da hätten wir schon 3:0 führen können. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir gute Chancen. Aber letztendlich ist es egal - wir sind eine Runde weiter!"

Erding hat Passau hinter sich gelassen

Der Gegner aus Erding hatte in der ersten Relegationsrunde den 1. FC Passau vor der Brust. Mit einem 2:1 Heimerfolg und einem 1:1 beim Auswärtsspiel zog das Team relativ knapp in Runde Zwei ein. Anders als Kastl musste der FC allerdings keine Verlängerung spielen. Doch das sieht Vetter nicht als Problem an: "Meine Jungs sind fit und haben den unbedingten Willen. Deswegen konnten wir auch den entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit erzielen. Die Beine der Ergoldinger Spieler wurden schwer - unsere nicht!"

Positiv für Kastl: Der Trainer kann weiterhin auf seine komplette Mannschaft zurückgreifen. "Verletzt ist zum Glück niemand. Im Rückspiel habe ich umstellen können, das mache ich jetzt vielleicht auch wieder."

TSV baut auf Heimstärke

In der vergangenen Woche sagte Vetter bereits im Interview, dass eine Mannschaft erstmal in Kastl gewinnen müsse. Was er damit meinte, zeigte sein Team beeindruckend gegen Ergolding. Nun hat der TSV das Hinspiel im eigenen Stadion. Ein Nachteil? "Mir ist egal wo wir zuerst spielen. Wenn wir so agieren wie am Donnerstag, wird es Erding sehr sehr schwer bei uns haben", sagte der Coach ganz zuversichtlich.

Service:

° die Spielinfo

° die Relegationspartien

Dennoch wird man den FC keinesfalls unterschätzen. "Wir haben uns natürlich gut über Erding informiert. Vier Spieler von denen haben schon in höheren Ligen gespielt. Das wird eine ganz schwere Nummer, aber ich denke wir sind gut darauf vorbereitet!"

Anpfiff ist 18:30 Uhr im heimischen Stadion. Das Rückspiel findet am Sonntag in Erding statt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare