SV-DJK Kolbermoor - TSV Dorfen 3:0

Souveräner Sieg zum Saisonabschluss für Kolbermoor

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kolbermoor - Einen deutlichen 3:0-Heimsieg am letzten Spieltag feierte der SV-DJK Kolbermoor gegen den en TSV Dorfen. Unter den Torschützen war Patrick Eder, der nach fast 10 Jahren in Kolbermoor seine aktive Karriere beendet und somit einen würdigen Abschluss bekam.

Es hatten noch nicht mal alle Zuschauer ihre Plätze eingenommen, da stand es bereits 1:0 für die Hausherren. Nadil Buljubasic ließ einen Gegenspieler aussteigen, zog nach innen und traf mit einem schönen Schuss am Sechzehner ins lange Eck (3.). Die Marschrichtung war also direkt von Beginn an vorgegeben. Fortan versuchte die Hertopark-Elf weiter Druck auszuüben und kam bis zur Halbzeitpause noch zu mehreren gefährlichen Aktionen, ohne jedoch das nötige Glück im Abschluss zu haben. Die Gäste brachten in der ersten Hälfte kaum etwas zusammen und hatten lediglich ein paar Fernschüsse und einen gefährlichen Freistoß zu verzeichnen.

Die zweiten 45 Minuten zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Heimelf hatte die reifere Spielanlage und kombinierte sich immer häufiger durch die gegnerischen Reihen. Nach rund einer Stunde wurden sie dafür belohnt. Christian Schnebinger wurde auf rechts bedient, wo er Platz und Zeit hatte eine flache Flanke in die Mitte zu schlagen. Die Verteidiger und der Torhüter behinderten sich gegenseitig, der Ball rutschte durch zu Top-Torjäger Patrick Eder, der am Fünfer keine Mühe den Ball ins Tor zu schieben. Ein vielumjubelter Treffer des scheidenden Kapitäns. Keine zehn Minuten später die endgültige Entscheidung. Eine Ecke von Buljubasic flog an allen vorbei und traf direkt den Dorfener Simon Braun, von dem aus der Ball unglücklich ins eigene Tor flog (70.). Bei den Gästen, die am Samstag auf etliche Spieler verzichten mussten, lief nicht viel zusammen an diesem Tag. Selbst einen Elfmeter, konnte Kolbermoors Torhüter Marcel Feret stark parieren. So blieb es bis zum Ende beim verdienten 3:0-Sieg.

Entsprechend zufrieden war Kolbermoors Trainer Nenad Grizelj, der nur einen kurzen Kommentar abgab: „Super Wetter, verdienter Sieg und phasenweise schön Fußball gespielt - so stelle ich mir einen letzten Spieltag vor.“ Im Anschluss veranstalte die Mannschaft noch ein Grillfest, feierte die gute Saison und schaute zusammen das Pokalfinale an.

Aufstellung:

Feret - Fischer (63. Winter), Ludwig, Jablonski, Ratti - Schlosser, Peter, Schnebinger, Buljubasic - Hotter, Eder

Tore: 1:0 Buljubasic (3.), 2:0 Eder (62.), 3:0 Braun (Eigentor, 70.)

Schiedsrichter: Dominik von Maffei

Zuschauer: 110

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare