Was für ein wichtiger Sieg - 1860 schlägt Raisting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Druck war groß, die Reaktion ist riesig. Nach dem gestrigen Punktgewinn der SpVgg Landshut war der TSV 1860 Rosenheim wieder auf einen Abstiegsrelegationsplatz in der Bayernliga Süd abgerutscht. Und dann stand am Sonntagnachmittag auch noch das eminent wichtige Abstiegsduell in Raisting auf dem Programm.

Doch der TSV hat eine Reaktion gezeigt, die bemerkenswert ist. Mit einem satten 3:0-(0:0) Erfolg reisen die Innstädter aus Raisting zurück, springen damit in der Tabelle wieder auf einen Nichtabstiegsplatz und haben so auch den direkten Vergleich gegen den SV Raisting für sich entschieden.

Bereits im ersten Durchgang dominierten die Mannen von Patrik Peltram und Slobodan Jezildjic die Partie, konnten aus ihren guten Gelegenheiten aber keine Tore erzielen.

Doppelpack macht alles klar

In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste weiter den Druck und wurden in der 66. Minute belohnt. Markus Einsiedler brachte den TSV in Führung.

Wo in den letzten Wochen nach einer 1:0-Auswärtsführung regelmäßig die Nerven versagten, hielten die Sechziger am Sonntag den Vorsprung und bauten ihn bis zum Abpfiff sogar noch deutlich aus.

Philipp Maier erzielte in der 86. Minute die Vorentscheidung, nur eine Minute später machte Einsiedler mit seinem zweiten Treffer den Sack endgültig zu.

Sportbund profitiert von 60-Sieg

Noch sind die Roten aber lange nicht auf der sicheren Seite. Hinter 1860 lauern der TSV Schwabmünchen und die SpVgg Landshut mit jeweils nur zwei Punkten Rückstand. Drei Spiele sind noch zu absolvieren, die Peltram-Elf wird bis zum letzten Spieltag um den direkten Klassenerhalt kämpfen müssen.

Auch der Sportbund Rosenheim profitiert vom Sieg des Stadtrivalen. Denn Raisting ist mit der Niederlage zum direkten Konkurrenten der Grün-Weißen geworden. Nur zwei Punkte trennen den SBR, der auf einem direkten Abstiegsplatz steht, vom ersten Relegationsplatz, den Raisting einnimmt.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare