Sportbund sichert sich Big-Points

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach der herben 1:6-Klatsche in Pipiensried am vergangenen Spieltag wollte sich der Sportbund gegen den direkten Konkurrenten aus Landshut rehabilitieren, was auch gelang. Mit dem dritten Heimsieg in Folge haben die Rosenheimer den Abstand zu den Abstiegsplätzen auf drei Punkte ausgebaut. Allerdings begann die Partie alles andere als nach Maß. Tobias Rewitzer brachte die Niederbayern nach 13 Minuten in Front. Der SBR ließ sich davon jedoch nicht beirren und hatte durch Matthias Poschauko zwei gute Ausgleichschancen, die er jedoch beide vergab. Besser machte es Andi Sollinger, der nach einem Freistoß kurz vor dem Seitenwechsel den Ausgleich markierte. Zur zweiten Halbzeit brachte Günter Güttler Stefan Milich in die Partie - und dieser Wechsel sollte sich sogleich auszahlen. Der Joker bediente Poschauko und der Rosenheimer zielte diesmal genau: 2:1 (47.). Wenig später schlug Landshut durch einen Kopfballtreffer von Biermeier zurück. Die Gastgeber brauchten nun etwas Zeit, um wieder ins Spiel zu kommen, markierten nach einem Eckstoß durch Maxi Höhensteiger aber schließlich die erneute Führung. In der Schlussphase hätten Milich, Tom Höhensteiger sowie Börtschök die Partie vorentscheiden können. Da der Gast jedoch nichts mehr entgegenzusetzen hatte, blieb es beim 3:2-Erfolg. (csl/tn)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare