Sportbund rückt Raisting auf die Pelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Sportbund Rosenheim hat am Samstagnachmittag einen Punkt vom VfB Eichstätt entführt und sich damit bis auf einen Zähler an die Abstiegsrelegationsplätze heran gearbeitet. Die Grün-Weißen und der VfB trennten sich nach 90 Minuten mit 1:1 (0:0)-Unentschieden.

Die Hausherren gingen in der 55. Minute durch Benjamin Schmidtramsl in Führung, doch der Sportbund hatte knapp zwanzig Minuten später vor dem Ende die richtige Antwort parat. Torjäger Mario Staudigl (73.) erzielte den 1:1-Ausgleich und sorgte dafür, dass die Rosenheimer zwei Spieltage vor dem Saisonende wieder auf die Relegation hoffen dürfen.

Restprogramm und Torverhältnis versprechen Krimi

Der direkte Konkurrent aus Raisting geriet am Nachmittag mit 5:1 in Dachau unter die Räder und rutscht so immer tiefer in den Abstiegssumpf. 33 Punkte hat der SV auf der Habenseite, der Sportbund lauert mit 32 Punkten einen Platz dahinter.

Der direkte Vergleich beider Teams, der bei Punktgleichheit über die Platzierung entscheidet, ist ausgeglichen. Das Torverhältnis weißt bei Raisting einen Wert von -19 und beim Sportbund von -22 auf.

Das Restprogramm beider Mannschaften spricht auf dem Papier für die Innstädter. Während der Sportbund mit Schwabmünchen und Landshut auf zwei Teams aus dem Tabellenkeller trifft, spielt Raisting gegen Landsberg (Tabellenneunter) und Vilzing (Sechster).

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare