SV Leobendorf - ASV Piding II 3:2

Leobendorf stellt Partie in Krimi auf den Kopf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Leobendorf - Ein an Höhepunkten kaum zu übertreffendes Spiel konnten die Zuschauer am Wochenende in Leobendorf begutachten. Eigentor - gelb-rot - gelb-rot  - Elfmeter - Elfmeter hießen die Aufreger des Spiels, gekrönt von der Tatsache, dass ein 0:2 der Gäste noch in ein 3:2 für die Gastgeber gedreht werden konnte.

Service:

Das erste Mal Jubeln und gleichzeitig Haareraufen auf der anderen Seite gab es in der 9. Spielminute - Andreas Riedner beförderte das Spielgerät ins eigene Gehäuse - 0:1 für die Gäste aus Piding. Bereits in der 25. Spielminute gab es den ersten Platzverweis - Johann Spatzenegger musste runter - kein guter Beginn für die Gastgeber. Und es kam noch dicker: 2:0 für die Gäste in der 38. durch Georg Reiter.

Doch der Platzverweis für Georg Reichenberger (gelb-rot, 44.) und der Halbzeitpfiff schien das Spiel auf den Kopf zu stellen. Anschlusstreffer durch Leon Schifflechner in der 75., verwandelter Foulelfmeter durch Anton Steinmassl in der 89. und selbes Spiel nochmal in der 93. - Partie gedreht. Am Ende jubelten also die Gastgeber und Tabellenführer aus Leobendorf und können somit die Tabellenspitze verteidigen - Respekt für diesen Kraftakt!

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 7

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare