SV Haiming - TSV Marktl/ Inn 3:4

Marktl siegt in der 92. Minute

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Eine bittere und unnötige Niederlage kassierten die Gastgeber vor ca. 250 Zuschauern. Der Sieg der Marktler war auf Grund der Konterstärke und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor glücklich, aber nicht ganz unverdient. Bitter natürlich, dass das Siegtor für Marktl in der 92. Minute durch ein unglückliches Eigentor von Alexander Emme nach Freistoß von Alex Auberger fällt.

Service:

° Zum Spielverlauf

° Zur Tabelle

In der 5. Minurte gingen die Gastgeber durch einen Flachschuss aus 18 Metern von Andreas Bonauer in Führung. In der 9. Minute glich Christian Schreder mit einem Flachschuss von links aus. Postwendend stellte Andreas Bonauer mit einem Kopfball nach Freistoßflanke von Lukas Asenkerschbaumer auf 2:1. Nachdem TM Florian Besoke noch einen Weitschuss von Alex Auberger toll pariert hatte, kam die Zeit von Tim Winzenhörlein, Er erzielte in der 26. Minute nach einem Alleingang über das ganze Feld von der rechten Seite durch einen Flachschuss den Ausgleich. Nachdem Kapitän Max Spielberger und Michael Maier für Haiming jeweils knapp über das Tor zielten, erzielte er in der 42. Minute das 2:3 mit einem Schuss von der rechten Strafraumgrenze in die lange Ecke. Bereits nach zwei Minuten gab es in der zweiten Halbzeit nach einem Foul an Max Spielberger Elfmeter, den er selbst souverän verwandelte. In der 55. Minute hält TM Thomas Grossert noch einen Seitfallzieher von Spielberger. In der 70. Minute kassiert Fynn Kappelhoff nach einem dummen Foul (bringt Gegenspieler durch Tackling von hinten zu Fall) die rote Karte. Er hat der Mannschaft damit einen Bärendienst erwiesen, das Ende ist bekannt. 

Pressemeldung Riedhofer, SV Haiming

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare