TSV Taufkirchen - SV Weidenbach 0:0

Schwaches Spiel findet keinen Sieger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Taufkirchen - Ein durchschnittliches Spiel hatte keinen Sieger verdient. Während des gesamten Spieles fanden keine der beiden Teams zu guten Tormöglichkeiten.

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zur Tabelle

Beide Abwehrreihen standen gut und kompakt. In der ersten viertel Stunde tasteten sich beide Mannschaften ab. In der 17. Minute fasste sich Weidenbachs Kainhöfer ein Herz und zog aus 18 Metern ab, sein Schuss prallte jedoch vom Pfosten ins Aus. Nach 22 Spielminuten stand plötzlich nach einer Hereingabe Wernver acht Metern vorm Taufkirchner Tor, er schoss jedoch überhastet drüber. Auf Taufkirchner Seite hatte Matthias Patzek und Sebastian Schönhuber Schusschancen, die aber verschenkt wurden.

In der zweiten Hälfte dezimierte sich Taufkirchen in der 50. Minute selbst. Michael Mittermair bekam wegen Meckern die Gelb-Rote Karte. Weidenbach war aber zu schwach um daraus Gewinn zu erzielen. Lediglich Kobler hatte in der 85. Minute eine Schusschance, die er aber vergab. Taufkirchen hatte drei Konterchancen die jedoch immer kläglich zu Ende gespielt wurden und am Schluss verschenkt wurden.

Fazit: eine gerechte Punkteteilung die Weidenbach jedoch wesentlich mehr hilft als Taufkirchen.

Pressemeldung TSV Taufkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare