Grünthal siegt in Ostermünchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die erste Halbzeit präsentierten sich beide Teams eher zurückhaltend. Der SVO hatte mit dem Schuss von Philipp Sedlmaier und dem anschließendem Nachschuss nach dem Abpraller von FC-Keeper Markus Mittermaier eine gute Möglichkeit, nutzte diese jedoch nicht.

Robert Grabl-Lenders stellte sich auf Grünthaler-Seite da geschickter an und verwandelte in der 35. Minute nach dem Abwehrfehler zur 0:1-Führung.

Die zweite Spielhälfte war die deutlich ansehnlichere. Beide Teams zeigten sich von Beginn an aktiver und erarbeiteten sich so viele Chancen.

Kurz nach dem Wiederanpfiff wurde Marinus Kirmaier im Strafraum der Gäste gelegt, doch die Pfeife von Referee Christian Brückner blieb stumm. Es war eine offene Partie, die zwingend besseren Chancen erspielten sich jedoch die Hausherren. Ein Freistoß von Abwehrchef Stefan Fenzl landete bei seinem Kollegen Hubert Aumiller, der die Kugel mit seinem Kopfball zwar über den herauseilenden Mittermaier, aber nicht im Tor unterbrachte.

Beim 0:2 für die Gäste, rückte das SVO-Mittelfeld nach einem Angriff nicht vollständig zurück und als der Ball über außen in die Mitte auf Stefan Obermayr kam konnte SVO-Schlussmann Christian Dettendorfer das zweite Tor nicht mehr verhindern (65. Minute)

In den letzten zwanzig Minuten war dann die Lohmaier-Truppe wieder klar stärker und so viel in der 71. Minute der verdiente 1:2-Anschlusstreffer durch den eingewechselten Adrian Czermak. Sebastian Kendlinger in starker Einzelaktion oder auch Fenzl bei seinem Nachschuss hatten noch gute Gelegenheiten einen zweiten Treffer zum Unentschieden zu erzielen doch zuletzt blieb es beim 1:2 für den FC.

Der SVO hat den Klassenerhalt durch die Ergebnisse der anderen Teams dennoch geschafft.

 

(sre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare