Aßling zu harmlos

  • schließen
  • Weitere
    schließen

 

Der TSV Soyen nutzte die sich bietenden Chancen gegen den TSV Aßling, der während des Spiels nicht wirklich zum Zug kam und die Aufholjagd einfach zu spät ansetzte. Beide Mannschaften beschnupperten sich gründlich und so waren die ersten zwanzig Minuten sehr ausgeglichen. Das änderte sich mit dem Führungstreffer von Thomas Probst in der 20. Minute. Der TSV war nun die deutlich überlegene Mannschaft, konnte aber den Vorsprung vorerst nicht weiter ausbauchen. Erst Florian Heinrich erzielte in der 36. Spielminute mit seinem Knaller aus gut 20 Metern das zweite Tor. Die Aßlinger erhöhten nach dem Seitenwechsel den Druck um die Partie noch zu drehen, brachten aber nichts Produktives heraus. Stattdessen liefen sie in der 60. Minute in einen Konter, den erneut Thomas Probst mit einem schönen Lupfer zum 3:0 vollendete. Die Gäste wirkten ein wenig geschockt und so kassierten sie nur fünf Minuten später den vierten Gegentreffer. Tobias Proksch setzte seinen Kollegen Dominik Huber mit einem feinen Pass wunderbar in Szene, so dass dieser freistehend aus kurzer Distanz wenig wenig Mühe hatte, auf 4:0 zu erhöhen. Aßling brauchte einige Minuten um sich zu fangen, reagierte dann aber mit vielen Offensivaktionen. Die Bemühungen wurden in der 71. Minute endlich belohnt, als Robert Palmhöfer den Anschlusstreffer erzielen konnte. Mehr war jedoch für die Gäste vom Tabellenkeller nicht drin. (obe/sre)

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare