Albaching im Vormarsch

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rechtmehring ging bereits in der zweiten Spielminute durch Richard Achatz mit 1:0-Führung. Vorausgegangen war eine Flanke von Alex Bernhard, die über Michael Bachmaier zu Achatz kam, der aus knapp 20 Metern die Kugel ins SV-Tor hämmerte.

Es dauerte einige Minuten bis die Gäste reagierten, drehten dann aber die Partie in nicht mal einer halben Stunde. Zuerst kombinierten sich die beiden Bareuther-Brüder vors Tor von Thomas Wagner und Matthias Bareuther schob aus kurzer Distanz ein (10. Minute) und in der 20. Spielminute verwandelte Andreas Birkmaier einen Strafstoß, dem ein Foul an Michael Wagner vorausgegangen war, zur 1:2-Führung. Nur zwei Minuten später hebte erneut Matthias Bareuther seinem Freistoß aus 24 Metern elegant über die Mauer und erzielte das dritte Tor für den SVA.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Rechtmehringer Jungs in der 70. Minute zum Anschlusstreffer. Diesmal wurden die Gastgeber zum Elfmeterpunkt gebeten und Matthias Vital netzte erfolgreich zum 2:3 ein. Nach nur fünf Minuten fanden die Gäste die passende Antwort auf die Aufholjagt der Heimelf. Ein langer Ball landete bei Matthias Bareuther, der legte kurz vorm Tor quer und Thomas Lindner musste nur noch zum 2:4-Endstand einschieben.

Die Hausherren gaben sich noch nicht geschlagen, verpassten es aber aus ihren Möglichkeiten Kapital zu schlagen und verloren somit gegen die kämpferisch stärkeren Gäste aus Albaching.

 

(sre/re)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare