Die Luft war raus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

So richtig packend war das Spiel zwischen Breitbrunn und Höslwang nicht - beiden Mannschaften schien noch der lange CL-Abend in den Beinen zu stecken. Der stürmische Wind machte es den Spielern aber auch nicht einfach. Der Ball wurde oft so sehr verweht, dass gezielter Kombinationsfußball nicht möglich war. Breitbrunn konnte aber zur Pause froh sein, nur mit 0:1 im Rückstand zu liegen, da Höslwang die deutlich stärkere Mannschaft war. Den einzigen Treffer im ersten Durchgang erzielte Florian Schäfer. Riedl scheiterte in der 32. Minute mit einem Foulelfmeter an Breitbrunn Torhüter Heimann und versäumte das 2:0 für Höslwang. Im zweiten Durchgang zeigten die Gastgeber dann Moral. Es dauerte aber bis zur 70. Minute, ehe die Breitbrunner klare Chancen bekamen. Eine davon verwertete Thomas Schmidbauer in der 81. Minute zum Ausgleich. In den letzten zehn Minuten hatte Höslwang sogar noch Glück, denn die Hausherren hatten sogar noch Chancen auf den einen oder anderen Treffer mehr. Am Ende blieb es aber beim verdienten Remis. (tsv/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare