Später Ausgleichstreffer verwährt Heufeld den Dreier!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit dem späten Ausgleichstreffer verpasste der SV DJK Heufeld seinen dritten Heimsieg denkbar knapp und verliert im Abstiegskampf zwei wichtige Punkte, die nach der 0:2-Pleite des Mitkonkurrenten SV Bad Feilnbach einen Vorsprung von zwei Punkten bedeutet hätten. Dennoch geht es trotz der Punktgleichheit aufgrund des besseren Abschneidens im direkten Vergleich für die Heufelder zwei Spieltage vor Ende runter vom Abstiegsplatz auf Rang zwölf.

Der TSV Aßling verliert Boden durch den Sieg des SV Ostermünchens und ist sogar noch nicht komplett safe, denn theoretisch wäre eine Abstieg noch möglich. Holen die Aßlinger, Heufelder und Feilnbacher keine Punkte aus den letzten beiden Partien, bzw. enden unentschieden, kommt es zuletzt auf einen direkten Vergleich an und da steht Aßling gegenüber Heufeld schlechter da. Beim SV Bad Feilnbach steht im direkten Vergleich noch die Partie nächstes Wochenende aus. Bis dahin bleiben die Büchsenberger dem Abstiegsplatz sechs Punkte fern.

Ehe überhaupt ein Tor in dieser Partie fiel, standen die Gäste aus Aßling ab der 47. Minute nur noch zu zehnt auf dem Platz. Kurz darauf gelang den Gastgebern durch Felix Walz die 1:0-Führung. Fast gelang es den Heufeldern die Führung über die Zeit zu retten, doch zwei Minuten vor Spielende glich Andreas Huber für den TSV zum 1:1 aus.

(sre)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare