Pang ohne jede Chance

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Auch in dieser Höhe absolut verdient siegte der TSV Brannenburg im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Pang. Von Anfang an wurde der Klassenunterschied zwischen beiden Teams deutlich. Brannenburg kombinierte schnell und sicher, während die Panger nur am Hinterherlaufen waren. In der elften Minute lag der Ball dann das erste Mal im Netz, als Max Faltner eine Kombination über Feicht und Unsicker mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung des Keepers krönte. In der Folgezeit spielten weiter nur die Hausherren, doch die Panger brachten immer wieder ein Bein an den Ball, sodass es bis zur 40. Minute weiter nur 1:0 stand. In jener 40. Minute war es dann aber wieder soweit. Max Faltner fälschte einen Fischer-Schuss ab und der Ball landete im Netz. Eine Minute später erhöhte Pascal Hallermeier nach einem Faltner-Schuss auf 3:0. Den dritten Treffer in drei Minuten erzielte dann Johannes Gasteiger,  der eine Flanke eindrückte. Im zweiten Abschnitt sahen die gut 80 Zuschauer dasselbe Bild, es spielte nur Brannenburg. Max Faltner, Johann Schweiberer und Pascal Hallermaier schraubten das Ergebnis dann bis zur 57. Minute auf 7:0 in die Höhe. Den Schlusspunkt unter eine wirklich einseitige Partie setzte dann erneut der überragende Max Faltner mit seinem vierten Treffer. Er setzte sich mit großem Willen am linken Strafraumeck durch, zog nach innen und wuchtete das Leder flach in die Maschen. Brannenburg geht nun als Tabellendritter in die Winterpause, sodass im neuen Jahr noch alles möglich ist. (bel/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare