Rund um den Panorama-Gipfel

Jennerumrundung mit 360-Grad Blick (1874m)

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wander-Ressort Jennerumrundung

Schönau am Königssee - Der Jennergipfel bietet ein traumhaftes Bergpanorama auf Berchtesgaden, den Königssee, das Steinerne Meer, den Hochkönig mit der Übergossenen Alm und viele weitere schöne Gipfel.

Der Jenner ist einer der zentralen Wandergipfel im Berchtesgadener Land. Die historische Jennerbahn führt in beschaulicher Zeit bis zur Mittel- oder Bergsstation, von wo aus viele schöne Wanderwege abgehen. 

Die Wanderung im Überblick:

Berg/Gipfel: Jenner, Berchtesgadener Alpen

Höhenmeter der Wanderung: 923m

Wanderparkplatz/Adresse fürs Navi: Hinterbrand, Schönau am Königssee

Parkmöglichkeiten: kostenpflichtiger Parkplatz Hinterbrand

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: vom Bahnhof Berchtesgaden mit dem RVO-Bus zur Haltestelle Hinterbrandparkplatz

Gehzeit: 5 1/4 Std, bei zügigem Tempo für erfahrene Bergwanderer knapp vier Stunde ohne Pause

Alternative: ab dem Jennergipfel entweder direkt mit der Bahn ins Tal oder direkt Richtung Königsbachalm absteigen.

Ist die Wanderung für Anfänger geeignet? 2/5 Punkte: Der Anstieg vom Hinterbrand ist steil, durch die Möglichkeit mit der Jennerbahn den Auf- oder Abstieg zu erleichtern ist die Tour zumindest ab dem Gipfel abwärts auch für Anfänger gut machbar.

Für Familien mit Kindern geeignet? 3/5 Punkte: Sportliche, bergerfahrene Kids können diese Tour mit dementsprechenden Pausen als Tagestour schaffen. Ab circa 10-12 Jahren.

Für Hunde geeignet? 4/5 Punkte: Unbedingt, ab dem Jenner zahlreiche Wassermöglichkeiten, hundefreundliche Wirtsleute am Carl-von-Stahlhaus, aber Vorsicht: Viele Kühe!

Lohnt der Gipfel-Ausblick? 5/5 Punkte: Unbedingt, vom Gipfel und unterwegs.

Kurzbeschreibung der Wanderung

Wander-Ressort

Los geht es am Parkplatz Hinterbrand. Am unteren Ende in der Nähe der Hinterbrand Lodge führt ein leicht ansteigender Weg bis auf die Fahrstraße der Jenner-Mittelstation. Direkt am Ende des Waldes, bzw. am Beginn der Almwiesen (circa 400m oder auch fünf Minuten bis zur Mittelstation der Jennerbahn), beginnt linkerhand ein schmaler Steig der uns über die Almwiesen bergauf führt. Auf Schlepplifthöhe mündet der Steig wieder auf einen Fahrweg, der links um den Vogelstein herum führt. Nach wenigen Minuten und kaum ansteigend, erreicht man die Mitterkaseralm. Von hier geht es weiter über einen breiten Wanderweg aufwärts. Nach wenigen Minuten hat man die Wahl: Nach rechts zum Jennergipfel oder nach links direkt zum Carl-von-Stahlhaus, bzw. Schneibstein(-Haus). 

Wander-Ressort Jennerumrundung - Käsekuchen am Carl-von-Stahlhaus

Wir entscheiden uns für die linke Variante direkt zum Carl-von-Stahlhaus und dem Schneibstein. Zunächst geht es steil weiter aufwärts, bis man die Kammhöhe erreicht. Ab hier geht es leicht abwärts. Nach circa zehn Minuten erreicht man den Abzweig zum Schneibsteinhaus. Das Carl-von Stahlhaus liegt nach wenigen Minuten linkerhand, während sich rechterhand der massive Schneibstein aufrichtet. Der Rückweg vom Carl-von-Stahlhaus führt über einen breiten Wanderweg durch Almwiesen und viel kühlenden Wald, den man an heißen Tagen zu genießen weiß. Immer wieder gibt er uns den Blick auf die zahlreichen Gipfel frei, die sich um uns herum erheben. Nach einer guten halben Stunde erreicht man den Abzweig an dem es linkerhand Richtung Gotzenalm geht. Wir wenden uns nach rechts, weiter den Berg hinab. Ab hier wird es auf dem Weg merklich voller, da der Weg zur Gotzenalm eine beliebte Tourstrecke ist und wir uns immer mehr der Mittelstation nähern. 

Bildergalerie: Jennerumrundung mit 360-Grad Blick (1874m)

Nach einem steileren Stück bergab, erreichen wir eine Abzweigung die linkerhand zur Königsbachalm und geradeaus zur Mittelstation leicht bergauf führt. Die Vierbeiner freuen sich an dieser Stelle über ein erfrischendes Bad im Gebirgsbach. Wir gehen geradeaus. Weiter geht es von hier zunächst leicht ansteigend, nach wenigen Minuten aber wieder ebener, bis man auf ein nicht zu übersehendes Schild an einem Abzweig trifft, dass uns darüber informiert, dass der abzweigende Steig innerhalb weniger Minuten zum Hugo Beck Haus führt. 

Mitmachen und Gutscheine gewinnen!

Haben auch Sie einen Wandertipp für uns? So geht´s

Wir bleiben auf unserem Wanderweg und sehen die Berghütte kurz darauf rechterhand liegen, während vor uns bereits die Mittelstation zu sehen ist. Diese lassen wir linkerhand liegen und folgen dem Weg bis zu dem Wald, den wir am Morgen verlassen haben um über den steilen Pfad Richtung Vogelstein aufzusteigen. Von der Mittelstation benötigt man circa 15-20 Minuten bis zum Ausgangspunkt am Hinterbrandparkplatz.

Einen ausführlichen Wanderbericht zu dieser Tour sowie weiteren Touren finden Sie auch auf "be-outdoor.de"

Weitere Wanderungen in den Berchtesgadener Alpen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Berchtesgadener Alpen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Wander-Tipps

Mitmachen und Gutscheine gewinnen!
Mitmachen und Gutscheine gewinnen!

Bildergalerie: Vom Hintersee zur Litzlalm

Bildergalerie: Vom Hintersee zur Litzlalm

Bildergalerie: Rund um den Watzmann

Bildergalerie: Rund um den Watzmann

Bildergalerie: Familienwanderung durch den Zauberwald

Bildergalerie: Familienwanderung durch den Zauberwald

Impressionen von der Wanderung zum Kärlingerhaus

Impressionen von der Wanderung zum Kärlingerhaus