Gutachter: Stuttgart 21 besteht Stresstest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stuttgart 21-Vermittler Heiner Geißler.

Stuttgart - Der Stresstest der Deutschen Bahn AG für das umstrittene Bahnhofsprojekt “Stuttgart 21“ hat nach Ansicht der Schweizer Gutachterfirma SMA die von der Schlichtung gestellten Anforderungen erfüllt.

Die Bahn hat im Streit um Stuttgart 21 eine entscheidende Hürde genommen. Das Gutachten zum Stresstest für das Bauprojekt hat nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa die Leistungsfähigkeit des geplanten unterirdischen Durchgangsbahnhofs bestätigt.

In der noch unveröffentlichten Untersuchung der Schweizer Verkehrsberater sma heißt es: “Unsere Überprüfung der Simulationsergebnisse hat gezeigt, dass die geforderten 49 Ankünfte im Hauptbahnhof Stuttgart in der am meisten belasteten Stunde und mit dem in der Simulation unterstellten Fahrplan mit wirtschaftlich optimaler Betriebsqualität abgewickelt werden können.“ Die vom Schlichter Heiner Geißler “geforderten anerkannten Standards des Eisenbahnwesens sind eingehalten“.

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Stuttgart 21: Argumente Pro und Contra

Die Gegner des geplanten Stuttgarter Tiefbahnhofs wollen die Präsentation des Stresstest-Ergebnisses boykottieren. Man steige aus, teilte das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 am Donnerstag in Stuttgart mit.

Die Gegner des Milliardenprojekts hatten stets kritisiert, dass sie die Vorgaben des Stresstests nicht mitgestalten durften und sie auch nicht kannten. Der öffentlichen Vorstellung der von der Bahn erstellten und vom Schweizer Verkehrsberaterbüro sma begutachteten Fahrplansimulation wolle das Aktionsbündnis in der kommenden Woche daher fernbleiben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser