http://www.facebook.com/bgl24button_countfalse180like

Mißfelder: Militäreinsatz in Syrien „überlegenswert“

    • aHR0cDovL3d3dy5iZ2xhbmQyNC5kZS9uZXdzL2RldXRzY2hsYW5kLXdlbHQvbWlzc2ZlbGRlci1taWxpdGFlcmVpbnNhdHotc3lyaWVuLXVlYmVybGVnZW5zd2VydC0yMzM5ODg1Lmh0bWw=2339885Mißfelder: Militäreinsatz in Syrien „überlegenswert“0true
    • 31.05.12
    • Deutschland&Welt
    • 1
    • Drucken
    • T+T-

Mißfelder: Militäreinsatz in Syrien „überlegenswert“

    • recommendbutton_count100
    • 0

Berlin - Nach dem umstrittenen Vorstoß des französischen Präsidenten François Hollande gibt es auch in Deutschland erste Überlegungen zu einem Militäreinsatz in Syrien.

© dpa

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Philipp Mißfelder.

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Philipp Mißfelder, vertrat wie Hollande die Auffassung, dass ein Militärschlag mit UN-Mandat nicht ausgeschlossen werden sollte. „Die Vereinten Nationen (UN) haben die gemeinsame Verpflichtung, die Zivilbevölkerung zu schützen“, sagte der CDU-Politiker dem „Tagesspiegel“ (Freitag). „Deshalb wäre ein durchdachter Militäreinsatz überlegenswert oder eine robuste Ergänzung der Beobachter“, meinte der CDU-Politiker. Die Vereinten Nationen haben Beobachter nach Syrien entsandt. An der Mission sollen künftig auch bis zu zehn deutsche Soldaten teilnehmen.

dpa

zurück zur Übersicht: Deutschland&Welt

Kommentare

  • Neueste Kommentare
  • Beliebteste Kommentare
Peter31.05.2012, 20:59
(0)(0)

Die Auffassung von Hollande, einen Militärschlag zu starten, kommt nicht von diesem, sondern von dem Pseudo-Philosophen und Kriegstreiber Bernard Henry Levy, der vor einem Jahr schon Sarkozy so weit brachte, Libyen zu bombardieren.
Mit welchem Erfolg? In Libyen herrscht nach wie vor Bürgerkrieg, Das Land ist genau so weit von demokratischen Strukturen entfernt wie unter Ghaddafi.

Demokratie lässt sich nicht herbei bomben, sie muss aus dem Volk wachsen.
Das stellen gerade auch die Oppositionskräfte in Ägypten fest, wo man auf einen islamistischen Staat zu steuert.

Besser sieht die Lage in Tunesien aus - ohne militärisches Eingreifen der NATO. Leute, die aus Fehlern nichts lernen, sind Hohlköpfe!

Alle Kommentare anzeigen

LIVE:Top-Artikel unserer User

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte BGLand24TraunsteinSchönau am KonigsseeMarktschellenbergRamsau bei BerchtesgadenBertesgadenSchneizlreuthFreilassingSalzburgPidingBad ReichenhallInzellAinringTeisendorfSaaldorf-SurheimLaufenChiemgau24Waging am See

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.