http://www.facebook.com/bgl24button_countfalse180like

Vom Schülersprecher zum Bundespräsidenten - Wulffs politisches Leben in Bildern

    • aHR0cDovL3d3dy5iZ2xhbmQyNC5kZS9uZXdzL2RldXRzY2hsYW5kLXdlbHQvY2hyaXN0aWFuLXd1bGZmLWxlYmVuLWJpb2dyYXBoaWUtYmlsZGVyLWZvdG9zdHJlY2tlLXpyLTE1NTAxNzEuaHRtbA==1550171Christian Wulffs politisches Leben in Bildern0truehorizontal_carousel1317691
    • 01.01.13
    • Deutschland&Welt

Christian Wulffs politisches Leben in Bildern

    • recommendbutton_count100
  • Christian Wulff wird am 19. Juni 1959 im niedersächsischen Osnabrück als zweites Kind von Rudolf und Dagmar Wulff geboren. Am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium legt er das Abitur ab. Christian Wulff engagiert sich früh als Schülersprecher, Studentenvertreter und in den Jugendverbänden Schüler Union und Junge Union. © dpa

  • Von 1980 bis 1986 studiert Christian Wulff Rechtswissenschaften mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt an der Universität Osnabrück. 1987 leistet er sein Referendarexamen in Hannover, danach sein Referendariat am Oberlandesgericht Oldenburg und legt 1990 sein Assessorenexamen in Hannover ab. 1990 tritt Christian Wulff in eine Rechtsanwaltskanzlei ein. © dpa

  • 1986 wird Wulff für die CDU Mitglied im Rat der Stadt Osnabrück, von 1989 bis 1994 ist er deren Fraktionsvorsitzender. Er bleibt Ratsmitglied bis 2001. © dapd

  • 1988 heiratet Wulff Christiane Vogt. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter, Annalena. Nach 18 Ehejahren trennen sich die beiden. © dpa

  • 1994 wird Wulff in den niedersächsischen Landtag gewählt. Im März des Jahres übernimmt er das Amt des Fraktionsvorsitzenden, im Juni den Posten des Landesvorsitzenden seiner Partei in Niedersachsen. 1998 wird Christian Wulff zu einem der stellvertretenden Bundesvorsitzenden der CDU gewählt. © dapd

  • 1994 und 1998 tritt Wulff als CDU-Fraktionsvorsitzender in Niedersachsen bei den Landtagswahlen gegen Amtsinhaber Gerhard Schröder an und verliert beide Male gegen den späteren SPD-Kanzler. © dapd

  • Bei der Landtagswahl 2003 feiert Wulff dann einen großen Erfolg gegen den Schröder-Nachfolger Sigmar Gabriel - er wird niedersächsischer Ministerpräsident. © dpa

  • Fünf Jahre später wird Wulff in seinem Amt des Ministerpräsidenten bestätigt. © dpa

  • 2008, zwei Jahre nach der Trennung von seiner ersten Ehefrau heiratet Wulff Bettina Körner. Sie bringt einen Sohn mit in die Ehe, Leander. 2008 wird der gemeinsame Sohn Linus Florian geboren. © dpa

  • /bilder/2012/01/03/1550171/1559442312-wulff-gauck-ji34.jpg

    Am 30. Juni 2010 setzt sich Wulff in der Wahl der Bundesversammlung gegen den Gegenkandidaten Joachim Gauck im dritten Wahlgang durch und wird zum zehnten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Auf eigenen Wunsch ruht seine Mitgliedschaft in der CDU seit diesem Tag. © dpa

  • /bilder/2012/01/03/1550171/2141117069-wulff-kA34.jpg

    2011 wird Christian Wulff durch den Zentralrat der Juden in Deutschland mit dem Leo-Baeck-Preis ausgezeichnet. Im gleichen Jahr bekommt er die Ehrenmedaille des Deutschen Olympischen Sportbundes verliehen. © dapd

  • /bilder/2012/01/03/1550171/1507463419-wulff-js34.jpg

    Am 13. Dezember 2011 berichtet die Bild-Zeitung von einem Privatkredit Wulffs, den er von einem befreundeten Geschäftsmann bzw. dessen Frau erhalten haben soll. © dapd

  • /bilder/2012/01/03/1550171/373246564-wulff-hf34.jpg

    Eine Anfrage des niedersächsischen Landtags zu diesem Vorgang beantwortete Wulff 2010, er streitet jedoch Geschäftsbeziehungen zum Unternehmer Egon Geerkens ab. Später erklärt der Bundespräsident, er bedauere es, dass durch seine Aussagen zu dem Privatkredit ein falscher Eindruck entstanden sei. © dapd

  • /bilder/2012/01/03/1550171/777096846-wulff-in34.jpg

    Am 22. Dezember bittet Wulffs Pressesprecher Olaf Glaeseker (r.) um seine Entlassung. Die Hintergründe dieses Vorgangs bleiben im Dunkeln. © dpa

  • /bilder/2012/01/03/1550171/552550040-wulff-jt34.jpg

    Anfang Januar 2012 tauchen Medienberichte auf, wonach Wulff den Bild-Chefredakteur Kai Dieckmann telefonisch bedroht haben soll, den Artikel über die Kreditaffäre zurückzuziehen. © dpa

  • /bilder/2012/01/03/1550171/1363211943-wulff-dpa-dapd_09_20130107-115624-h834.jpg

    Knapp ein Jahr nach seinem Rücktritt als Bundespräsident, haben sich Christian Wulff und seine Frau Bettina getrennt. © dpa

zurück

  • Bild 1 von 16
  • Bild 2 von 16
  • Bild 3 von 16
  • Bild 4 von 16
  • Bild 5 von 16
  • Bild 6 von 16
  • Bild 7 von 16
  • Bild 8 von 16
  • Bild 9 von 16
  • Bild 10 von 16
  • Bild 11 von 16
  • Bild 12 von 16
  • Bild 13 von 16
  • Bild 14 von 16
  • Bild 15 von 16
  • Bild 16 von 16
automatisch abspielenStart-5s+

vor

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.