Er wollte einmal Busfahrer sein

Salzburg: Mann "entführt" Linienbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Einmal mit so einem großen Fahrzeug fahren: Für die Erfüllung seines Kindheitstraumes hat ein Mann in Salzburg einen Linienbus “entführt“.

Der 38-jährige Kroate habe am Freitag eine kurze Pause des Busfahrers ausgenutzt, um sich ans Steuer zu setzen und den Bus zu starten, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA.

Der an der Haltestelle am Hauptbahnhof zurückgelassene Fahrer alarmierte sofort die Polizei. Beamte stoppten den mit vier Fahrgästen besetzten Zwölftonner nach etwa einem halben Kilometer und nahmen den Mann fest. Zum Motiv des 38-Jährigen sagte ein Polizeisprecher: “Er wollte offenbar einfach einmal mit so einem großen Bus fahren.“ Er habe den Bus stadteinwärts gelenkt und sei auch an jeder Haltestelle stehengeblieben. Ein Gutachten soll nun klären, ob der Mann zurechnungsfähig war.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare