Keine Chance für Franz Rasp

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Das Prinzenpaar der Faschingsgilde Berchtesgaden hat am Mittwochvormittag den Bürgermeister überfallen. Jetzt hat er keinen Schlüssel mehr. **Faschings-Special**

Kaum hatte die vergangene Faschingssaison begonnen, brach sich Gabriele Gsenger beim Schlittenfahren ein Bein. Ihr Traum, Faschings-Prinzessin zu sein, war zerplatzt.

Doch neues Jahr, neues Glück: am 11.11.2009 wurde Gabriele II. von der heißen Locke intronisiert, zusammen mit Christian II. von der kessen Sohle. Zu ihrer Amtszeit gehört auch die Übernahme des Berchtesgadener Rathauses. Immerhin ist die Faschingszeit die fünfte Jahreszeit.

Da hat sich auch Bürgermeister Franz Rasp nicht lange gewehrt. Gegen so viel Charme konnte auch er nichts machen und gab bereitwillig, symbolisch den Schlüssel ab. Am Aschermittwoch wird er ihn zurückerhalten.

Franz Rasp "entmachtet"

Das Prinzenpaar dankte es ihm mit dem diesjährigen Faschingsorden. Der Bürgermeister seinerseits steckte Gabriele II. und Christian II. das Jubiläumszeichen "200 Jahre bayerisch" an, dass die Marktgemeinde auch in die Welt hinausgetragen wird.

Dort sind Gabriele II. von der heißen Locke und Christian II. von der kessen Sohle unterwegs, um ihren Prinzen-Salsa vorzuführen und das Berchtesgadener Land zu repräsentieren. Noch bis 11.11.2009 ist das ihr Job, dann geben sie das Zepter wieder ab.

red-bgl24/cz

Alles weitere zum Fasching gibt es hier.

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser