Baumsterben in Piding

"Geschützte" Linden abgestorben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
August 2013 - Linde während der Bauphase

Piding - Es war der Wille des Gemeinderates, dass die Linden am Parkplatz an der Lattenbergstraße erhalten werden. Nun sind sie abgestorben. Die Pidinger Grünen fordern eine adäquate Ersatzpflanung, weil sie bereits 2013 während der Baumaßnahme auf den ingenügenden Schutz der Bäume bzw. die Schädigung hingewiesen haben.

Bäume haben es nicht leicht in Piding, sie haben keine große Lobby und im Gewerbegebiet an der Lattenbergstraße schon zweimal nicht. Einst war der Parkplatz am Friedhof auf der Nord-Ostseite mit einem Vogelschutzgehölz, einer großen Hecke, mit von der Gemeinde Piding gepflanzten Bäumen eingegrünt. 2012 wurde das gemeindliche Grundstück an der Ecke Gaisbergstraße/Lattenbergstraße verkauft. In den frühen Planungsphasen hatte der Unternehmer versprochen schon im eigenen Interesse für eine Nachpflanzung der wegfallenden Linden an der Gaisbergstraße zu sorgen, weil es ja "schön" werden sollte. Die Bäume entlang der Grundstücksgrenze zum angrenzenden Friedhof sollten unbedingt erhalten bleiben.

Heute zeigt sich ein ganz anderes Bild: kein für Bäume geeigneter Pflanzstreifen an der Gaisbergstraße, die angebliche Ersatzpflanzung des Unternehmers - ein schlechter Witz - und die Linden entlang der Grundstücksgrenze sind abgestorben. Abgestorben, weil sie während der Baumaßnahme mallträtiert und nicht vorschriftsmäßig geschützt wurden. Eingegangen auch die damals in großer Eile, aber wenig fachmännisch verpflanzten Bäume mitten auf dem Friedhofsparkplatz.

Gut dokumentiert sind die Versäumnisse in 2013, Bilder belegen, dass die Wurzelräume und Stammbereich damals nicht geschützt wurden. Diese wurden im Rahmen einer Sitzung des Bauausschusses an den Bürgermeister übergeben, mit der Bitte sich um die adäquate Nachpflanzung zu kümmern. Was ist bislang passiert? Nichts!

Die Grünen in Piding werden das so nicht hinnehmen, sie werden einen entsprechenden Antrag zur nächsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses einreichen.

Dr. Bernhard Zimmer - Gemeinderat; 3. Bürgermeister

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser