Erstes Spitzenmatch innerhalb acht Tagen erfolgreich gelaufen

3:0 bei hochkarätigen Chancen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
der eigene Torerfolg war im zwar nicht vergönnt, jedoch konnte er sich zumeist gegen aktive Bewachung auf den Außen gut durchsetzen: einer der Laufener Aktivposten Simon Maier.

Laufen - Laufen: Hochkarätige Chancen ließ die B-Jugend des SV Laufen beim Spitzenmatch auf heimischen Rasen gegen die SG Surberg/Neukirchen aus. Trotzdem wurde einige verwertet und man sicherte sich ein 3:0. Mit diesem Sieg setzt man den „Mitspitzenreiter“ der SG Reichenhall/Bayerisch Gmain weiterhin unter Druck.

Die ersten zehn Minuten sahen in Laufen ein Match, welches sich mit durchaus harten Zweikämpfen im Mittelfeld abspielte. Der SV Laufen offensiv aufgestellt, versuchte Druck zu erzeugen, die Gäste der SG Surberg/Neukirchen konnten durch überzeugende Ballführung aufhorchen lassen. Vor allem im Mittelfeld war der Gast der SG ansehnlich zu beobachten, die Schlagkräftigkeit in der Offensive und leichte Nervositäten in der Verteidigung ließen aber im gesamten Spiel nichts Entscheidendes zugunsten der Gäste zu. Der SVL im Gegensatz konnte mit zahlreichen Chancen die heimischen Zuschauer begeistern. So erstmals in der 12. Minute. Nach einem Linienpass von Michael Felber bediente Simon Maier seinen Spielführer Kurt Weixler im Zentrum. Weixler scheiterte jedoch per Dropkick am Schussglück. Nach einer Viertelstunde versuchte sich selbiger Weixler per Freistoß aus der Distanz. Diesen konnte der starke Gästekeeper Niklas Kaltner mit den Fingerspitzen unter der Latte herausfischen. Der Druck der Hausherren ließ nicht nach und so ergab sich in der 25. Minute die nächste Torchance für den SVL. Simon Spitz setzte sich auf der Rechtsaußenposition gegen zwei Gegenspieler durch und flankte darauffolgend mustergültig in die Mitte des Strafraums. Dort scheiterte Kurt Weixler aus kurzer Distanz am schnell reagierenden Kaltner. Nach Eckball von Maximilian Obermayer in der 27. Minute hatte Weixler erneut die Führung auf den Schlappen. Weixler, der am zweiten Pfosten bereitstand, schob das Leder jedoch am Tor vorbei. Die Führung lag deutlich in der Luft, doch bisher konnte man die harte Arbeit auf dem grünen Rasen nicht belohnen. Mit schnellem Zug kam Laufens Außenspieler Simon Maier in der 30. Minute in die Gefahrenzone. Maier scheiterte an Kaltner, der seine Elf weiterhin im Spiel hielt. Mit vereinzelt guten Ansätzen versuchte zwar der Gast der SG Surberg/Neukirchen ihre Offensivkräfte besser in die Partie zu bringen, doch wirklich gefährlich konnte die SG nicht werden. Wiederum war es Weixler, der in der 32. Minute zur Chance kam. Nach einem weiten Ball aus der eigenen Hälfte versuchte Laufens Kapitän, der sich am Freitagabend in lauffreudiger Form präsentierte, mit einem Lupfer Kaltner endlich zu überwinden. Doch Weixler fehlte hier das Zielwasser und der Ball flog übers Gehäuse hinweg. Somit blieb es beim 0:0 zur Halbzeit.

Diese zweite Halbzeit glich fast genau dem ersten Durchgang. Chancen hatte mehr oder weniger der SV Laufen, die SG Surberg/Neukirchen weiterhin im Mittelfeld sehr präsent. Einen Schreckmoment musste aber Laufens Defensive in der 41. Minute, sofort nach Wiederanpfiff, verarbeiten. Ein langer Ball aus der SG-Defensive erreichte Danilo Spasojevic. Spasojevic sah den ein wenig aus dem Tor stehenden Thomas Rudholzer und versuchte mit Schwung den Ball über Rudholzer hinweg ins Tor zu bugsieren. Spasojevic allerdings konnte das Visier nicht genau genug einstellen, der Ball flog knapp über das Heimtor hinweg. Was sich lange ankündigte, fand dann in der 50. Minute ihr Ziel. Die Führung für den SV Laufen. Simon Maier war es, der sich mit einem Assistpunkt präsentieren konnte, denn Maier brachte das Leder von den Außen vor das Tor, wo Abdul Shaheen das Runde nur noch einspitzeln musste – 1:0. Der Bann schien gebrochen, denn der Hausherr legte sofort nach. Nur eine Minute nach der Führung war auch Spielführer Weixler der Torerfolg vergönnt. Souverän überspielte Weixler Keeper Kaltner, der diesmal nicht mehr eingreifen konnte, zum 2:0. Der Laufener Kapitän war in der Folge fast jede Minute gefährlich, so auch in der 54 als er seinen Schuss jedoch knapp am Kreuzeck vorbeizog. Nach dieser aufregenden Anfangsphase im zweiten Durchgang beruhigte sich die Partie ein wenig und man fand die beiden Mannschaften, vor allem den SV Laufen, nicht mehr so oft in der Gefahrenzone vor. Vereinzelte weitere Chancen der Hausherren wurden ausgelassen, der Gast aus Surberg und Neukirchen konnte sich nicht entscheidend in der Offensive durchsetzen. Das durchaus gut anzusehende „Geplänkel“ in der Folge fand in der Schlussminute sein Ende und die Entscheidung. Michael Felber, der im zweiten Durchgang immer wieder versuchte, die Ballhoheit gegen präsente Gäste im Mittelfeld zu gewinnen, flankte in den Rückraum des Strafraums hinein, wo Kurt Weixler schulmäßig hochstieg und das Leder per Kopf ideal traf. Dieses flog zentimetergenau an Torwart Kaltner zum 3:0 Endstand vorbei ins Netz.

Alles in allem ein verdienter Erfolg der B-Jugend des SV Laufen, der durchaus das ein oder andere Tor höher ausfallen hätte dürfen. Der Gast spielte zwar gut mit, konnte aber abgesehen von einer guten Mittelfeldleistung zu wenig Gefahr hervorrufen, um punktetechnisch aus Laufen etwas mitnehmen zu können.

Am nächsten Sonntag kommt es dann in Bad Reichenhall zum absoluten Spitzenspiel der B-Jugend Gruppe 1. Der Tabellenführer der SG Reichenhall/Bayerisch Gmain empfängt ungeschlagen mit 18 Punkten (43:3 Tore) im Nonner Stadion den nominellen Tabellenzweiten des SV Laufen (18 Punkte (30:6 Tore). Das Spiel findet am Sonntag, den 23. Oktober 2016 um 15 Uhr statt. Sicherlich ein heißer Fight unter dem Staufenpanorama in der Kurstadt.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser