Glattes 5:0 im ersten Test

Ein Auftritt mit Ambitionen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nasrad Haidari versuchte auf Seiten der Hausherren sowohl über Linksaußen als auch Rechtsaußen immer wieder den Ball in die Spitze zu tragen.

Laufen - Laufen: Heiß erwartet wurde der erste Saisonauftritt der C-Jugend des SV Laufen. Zu Gast zu einem Test war die DJK Weildorf. Beobachtet von rund 20 Zuschauern ließ die Salzachstädter U15 keinen Zweifel an etwaigen Ambitionen im neuen Jahr und siegte 5:0.

Schon in den ersten fünf Spielminuten versuchte der Hausherr des SV Laufen die Kontrolle über die Partie zu erlangen. Anfangs gelang dies noch nicht vollends, der Gast aus Weildorf wusste sich zu erwehren. Nach einer Viertelstunde kamen diese auch besser ins Match. Vor allem durch konsequente Ballführung in die Spitze konnte die DJK ein wenig Gefahr hervorrufen und den SV Laufen ein wenig in die Defensive drücken. Der gut mitspielende Laufener Keeper Yasin Brundu passte jeweils hervorragend auf und unterband etwaige Torchancen weit vor seinem Kasten. Die Angriffe der DJK verpufften somit. In der 18. Minute fiel der erste Treffer des Spiels. Der SV Laufen kam nun wieder entscheidend über die Mittellinie und befreite sich von der Druckphase der Gäste. Maximilian Bach wurde auf rechtsaußen losgeschickt und brachte das Leder punktgenau ins Zentrum. Dort war Lennart Fuchs schneller am Ball als sein direkter Gegenspieler und konnte ohne Schwierigkeiten aus kurzer Distanz den 1:0 Führungstreffer erzielen. Der SV Laufen spielte nun befreiter auf und bestimmte in der Folge das Match auf dem eigenen Sportgelände. Alexander Schuh war es dann in der 23. Minute, der mit seinem Pass in den Raum auf das halbrechte Strafraumeck Lukas Panzenböck einsetzte. Panzenböck schaute kurz auf und überlupfte den aus den Tor rennenden DJK-Torwart Jonas Helminger ins lange Toreck – 2:0. Kurz nach dem zweiten Laufener Treffer hätte die DJK Weildorf eigentlich den Anschlusstreffer erzielen müssen. Johannes Bernhaupt setzte sich auf der rechten Außenbahn von Laufens Willi Seger ab und flankte direkt in den Torraum. Lukas Olalla, völlig freistehend vor Brundu, legte den Ball aus wenigen Metern am Tor vorbei – Glück für den SVL in dieser Situation (25.).

Die zweite Halbzeit gehörte dann vollends dem Hausherren des SV Laufen. Die DJK Weildorf spürte wohl den Kräfteverschleiß der Vorbereitung und konnte nur noch selten zusetzen. In der 41. Minute kam Qhorbanali Hosini nach gutem Pass aus dem eigenen Mittelfeld zum Abschluss, doch Hosini scheiterte knapp. Kurz darauf verlegte dann auch Maximilian Bach seinen Schuss. Die DJK war nun mächtig unter Druck und erwehrte sich zahlreichen Angriffen des SV Laufen. Doch dicht halten konnte die Defensive nicht mehr lange. Nach einem kurzen Geplänkel um die Strafraumgrenze herum fasste sich Hosini ein Herz und knallte das Leder zum 3:0 in die Maschen (44.). Der Gast aus Weildorf fand jetzt größtenteils nur noch in der eigenen Defensive statt und befreite sich nur noch einige Male aus der Laufener Umklammerung. Doch schon in der 54. Minute schepperte es erneut im Weildorfer Kasten. Lennart Fuchs schnappte sich im Halbfeld das Leder und umdribbelte seine Gegenspieler fast nach Belieben und versenkte das Runde im langen Toreck – 4:0. Den zahlenmäßigen Schlusspunkt der Partie setzte erneut Lennart Fuchs. Einen weiten Pass aus der eigenen Hälfte konnte die DJK-Defensive in der 57. Minute nicht klären, so dass die Laufener Sturmspitze Lennart Fuchs mit einem platzierten Schuss das Endergebnis zum 5:0 herstellen konnte. Nur wenige Minuten später die nächste Torchance für die Hausherren. Qhorbanali Hosini tankte sich auf der Außenbahn in Richtung Strafraum durch und brachte die Flanke flach in die Gefahrenzone. Dort scheiterte zuerst Maximilian Bach am Pfosten und Lennart Fuchs im Anschluss an der Zielgenauigkeit. Fünf Minuten vor dem Abpfiff bewahrte DJK-Keeper Helminger seine Elf vor schlimmeren. Eine Doppelchance durch Willi Seger und Qhorbanali Hosini schlug nicht hinter ihm ein. Vor allem Hosinis Schuss holte Helminger sehenswert unter der Querlatte heraus.

Ein sehenswerter Auftritt des SV Laufen, der durchaus Zeichen für die weiteren Spiele setzen kann. Zufrieden konnten die heimischen Fans den weiteren Mittwochabend mit einem Heimsieg genießen. Den Punktspielauftakt bestreitet die C-Jugend des SV Laufen am kommenden Mittwoch, den 14. September. Erneut wird man auf eigenem Platz spielen. Gegen den Gast der JFG Hochstaufen 2 ist um 18 Uhr Anpfiff an der Freilassinger Straße.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser