Laufen unterliegt Schönau nur knapp

Schwerer Stand in Laufen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hielten zu großen Teilen ihre Defensive zusammen. Laufens Spieler in schwarz (von links): Qhorbanali Hosini, Manuel Lankes, Lukas Obermayer und Benedikt Feil.

Laufen - Laufen: Der SV Laufen (D-Jugend) empfing am Samstag nachmittag den Tabellenführer der SG Schönau zum letzten Heimspiel des Jahres. Die SG hatte einen sehr schweren Stand in der Salzachstadt und tat sich richtig schwer. Schlussendlich allerdings reichte ihnen ein Treffer zum 1:0 Auswärtssieg und somit den Gewinn der Meisterschaft und gleichzeitig verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse.

Richtig schwer tat sich die SG Schönau am Samstag mittag gegen den SVL. Die Truppe aus dem südlichen Landkreis, die bisher erst eine Saisonniederlage verschmerzen mussten, konnten sich in der ersten Halbzeit gegen gut mitspielende Laufener kaum durchsetzen. Sie fanden gegen die gut agierende Defensive kein Mittel und mussten dabei auch noch die ein oder andere Chance des SVL abwehren. Es schien für den Tabellenführer ein richtig harter Weg zum Torerfolg zu werden. Allerdings auch der SVL hätte sich den Torerfolg noch besser erarbeiten können. Die Offensivkräfte Lukas Schauer und Maxi Eidenhammer versuchten das ein oder andere Mal diesen Torerfolg zu erringen, doch Schönaus Keeper Adrian Austen war immer richtig auf den Posten. Kurz vor dem Pausenpfiff die größte Tormöglichkeit der Gäste. Julian Hegwald tankte sich sehenswert durch die Laufener Kette hindurch und wollte SVL-Torwart Max Puffer durch die Hosenträger bezwingen. Puffer bekam aber reaktionsschnell die Füße zusammen und somit scheiterte Hegwalds Versuch.

Nach der Halbzeitpause fand sich größtenteils das gleiche Bild. Wenig Torchancen und aufregende Szenen an der Freilassinger Straße. Jedoch konnte man sehen, dass sich das schwarzgekleidete Laufener Team jetzt durchaus mehr zutraute und auch mal die Defensive aufgab. Dies bewirkte die ein oder andere Torchance auf beiden Seiten. Ein Tempogegenstoß in der 40. Minute sorgte dann für den einzigen Treffer des Tages. Nach schönem Passbild brauchte die Laufener Defensive weder den Ball noch die kurz aufblitzende Offensivpower der Gäste unter Kontrolle - 0:1. Beide Mannschaften waren in der Folge bemüht nochmals den Ball im Netz zappeln zu lassen, doch es blieb vorerst bei Versuchen, die aber schlussendlich zuwenig Torgefahr ausstrahlten. Erst wenige Minuten vor dem Schlusspfiff hätte Laufens Maxi Eidenhammer eigentlich den Ausgleichstreffer besorgen müssen. Nach einem kurzen Antritt auf halblinks fand sich Eidenhammer im Strafraum vor Torhüter Austen. Diesen schoss Eidenhammer jedoch unglücklich an, so dass der Auswärtssieg der SG Schönau nicht in Gefahr geriet.

Mit diesem 1:0 beendet die SG Schönau vorzeitig die Saison als Meister der Gruppe Ruperti 1 und steigt somit in die Kreisklasse auf. Für den SV Laufen bedeutet die Heimniederlage die Festzementierung des 5. Tabellenplatzes im Endklassement, welcher sich auch im letzten Spiel nicht mehr ändern wird. Dieses findet am Mittwoch um 17 Uhr beim SB Chiemgau Traunstein 2 statt.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser