Exklusiv in der Region von Profis trainiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gesamtbild der Teilnehmer des Pfingstcamps 2016 nach der Siegerehrung

Laufen - Laufen: Zum vierten Mal in Folge führte der Sportverein Laufen e.V. ein Feriencamp für Jugendkicker aus Nah und Fern durch. In Zusammenarbeit mit der Münchner Fußballschule Munich Soccer Camp (kurz MSC) gestaltete die Jugendabteilung des SVL wieder interessante Fußballtage am Sportgelände an der Freilassinger Straße. Zahlreiche Jugendliche aus Nah und Fern nahmen wieder mit Spaß und Eifer daran teil.

In der ersten Pfingstferienwoche fand an der Freilassinger Straße am Sportgelände des SV Laufen das vierte Pfingstcamp für Jugendkicker statt. Vier Tage konnten dabei die Jugendlichen mit Spaß und Eifer die Trainingsinhalte umsetzen und machten dabei ehrgeizig mit. Die Fußballschule MSC schickte dazu wieder einmal Ex-Bundesligaprofis, die das Camp leiteten. Drei Trainer waren anwesend und zeigten den Fußballern als auch den anwesenden Jugendtrainern und Zuschauern interessante Trainingsinhalte auf. Michael Hofmann, Torwartlegende des TSV 1860 München, Emmanuel Krontiris (Deutscher Meister 2002 mit Borussia Dortmund) als auch Panagiotis Christodoulopoulos (ehemals Olympiakos Piräus) waren die drei Profitrainer, die in Laufen die Einheiten durchführten.

Im Gegensatz zu den letzten drei Jahren hatten die Kicker allerdings in diesem Jahr nicht so viel Glück mit dem Wetter. Doch ließen sie sich davon nicht beeindrucken und trotzten dem Wetter, welches aus Regen und Wind und nur teils Sonnenschein bestand. Das Pfingstcamp 2016 in Laufen erfreute sich nichtsdestotrotz erneut großer Beliebtheit. Vereine aus Nah und Fern schickten ihre Kicker nach Laufen, um sich exklusiv von Ex-Profis unterrichten zu lassen. Auch die Eltern sparten nicht mit Lob für den SV Laufen und waren ob der Möglichkeit begeistert, ihre Kinder in die Hände dieser Profis zu geben. Mit Unterstützung heimischer Firmen gelang es der Jugendabteilung um SVL-Jugendleiter Christian Schmidbauer das Camp wieder erfolgreich durchzuführen. Metzgerei/Partyservice Braunsperger aus Laufen, die Pizzeria Ariano e Gianni Laufen als auch EDEKA Zeiler zeichneten sich als zuverlässige Partner aus und trugen somit zum Gelingen des Camps bei.

Jugendleiter Christian Schmidbauer gab am Schlusstag des Camps bekannt, dass schon alleine ob der großen Beliebtheit in allen Vereinen das Pfingstcamp auch 2017 durchgeführt werden soll. Wiederum werde dies in der ersten Pfingstferienwoche stattfinden. Voraussichtlich wird erneut ein 4-Tages-Camp angeboten, welches von Dienstag, den 6. Juni 2017 bis Freitag, den 9. Juni 2017 auf der Sportanlage an der Freilassinger Straße durchgeführt werden wird. Schmidbauer dankte in seinen Schlussworten den Kindern und Jugendlichen, den Eltern, den drei Profitrainern, den unterstützenden Firmen als auch seinen Helfern Daniela Wendelberger und Melanie Lohwieser. All diese Personen haben erheblich zum erfolgreichen Gelingen des Pfingstcamps 2016 beigetragen.

Am Abschlusstag des Pfingstcamps 2016 zeichneten die Trainer noch drei Teilnehmer aus den Altersgruppen aus. Der sechsjährige Fabian Kaserer (zugleich jüngster Teilnehmer) erhielt dabei einen MSC-Nike-Sportrucksack, Silke Kassler einen neuen originalen NIKE-Ball und Florian Thaller konnte sich über ein Original-Trikot des deutschen Fußballvereins 1.FC Nürnberg freuen. Jugendleiter Christian Schmidbauer überreichte den Trainern von MSC ebenfalls ein Erinnerungsgeschenk, welches mit Freude angenommen wurde.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser