Weiter im Geschäft um den Klassenerhalt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Tauchten immer wieder gefährlich in des gegnerischen Strafraums auf: die roten Akteure der SG Laufen/Leobendorf von links: Julius Gertig (Nr. 8); Alexander Schuh und Lennart Fuchs (Nr. 7).

Laufen - Laufen: Es hat wohl an diesem Freitag abend unbedingt sein müssen, dass die drei Punkte im C-Jugend-Match zwischen der SG Laufen/Leobendorf und dem FC Hammerau in Laufen bleiben. Mit einem klaren 3:0 Sieg auf der Laufener Sportanlage sicherten sich die Salzachstädter Jungs endlich den langersehnten Dreier im neuen Jahr und sind damit wieder voll im Geschäft in Sachen Kreisklassen-Klassenerhalt.

Äußerst diszipliniert in der Formation traten die Jungs der Trainer Alois Spitz und Christian Schmidbauer auf den Hauptplatz des SV Laufen. Ganz in rot gekleidet versuchte man von Beginn an die Spielkontrolle zu übernehmen. Die ersten Spielminuten gehörten ganz klar den Hausherren, wo man schnell den Weg zum gegnerischen Tor suchte. Zwei kleinere Tormöglichkeiten konnten aber dabei nicht genutzt werden. Jetzt kam auch der FC Hammerau besser in die Begegnung und beschäftigte die SG-Defensive einige Male, doch diese hielt stand. Nach Hälfte des ersten Durchgangs setzten die Hausherren um Kapitän Jonas Gembala einen Doppelschlag. Zuerst wurde Lennart Fuchs losgeschickt. Fuchs befreite sich von seinem Gegenspieler und marschierte in Richtung FC-Gehäuse. Den dort postierten Markus Hirmke überwand Fuchs souverän zur 1:0 Führung. Und sofort nach Wiederanpfiff eroberte sich das heimische Mittelfeld sofort wieder das Leder und machte Druck. Dem folgend gelang der Ball zu Julian Draak, der in der 18. Minute den Spielstand auf 2:0 stellte. Von Ergebnisverwaltung war aber keinesfalls die Rede. Die SG Laufen/Leobendorf spielte weiter flüssig in Richtung FC-Tor, die Gäste allerdings erwehrten sich mittlerweile aufopferungsvoll und sicherten trotz einiger gefährlicher Situationen das Ergebnis bis zum Pausenpfiff.

Einiges vor hatten die Gäste zu Beginn des zweiten Durchgangs. Die ersten 10 Minuten gehörten den Gästen und diese verstanden es bis gut 25 Meter vor dem SG-Gehäuse die Partie an sich zu reißen. Das ein oder andere Mal fand der FC den Weg zum Tor, doch sowohl die Abwehr der Hausherren als auch Keeper Yasin Brundu hielten hinten die Null. Die Drangphase der Gäste überstehend machte die SG Laufen/Leobendorf ab der 20 Minute wieder mehr für die Partie und stellte sich dem mittlerweile sehr eng stehendem Mittelfeld des FC Hammerau mit aller Macht entgegen. Dies wurde in der Folge auch belohnt und man erspielte sich wieder einige Torchancen. Es dauerte allerdings bis zur 65 Minute (fünf Minuten vor Abpfiff) bis die SG Laufen/Leobendorf den Dreier endgültig einfuhr. Wiederum staffelte man sich im Mittelfeld gut und das Leder zirkulierte ansehnlich. Aus einem schönen Spielzug heraus machte sich Lennart Fuchs einige Meter vor dem Tor frei und überwand Torhüter Hirmke ein zweites Mal zum 3:0 Endstand. Der FC Hammerau erarbeitete sich zwar noch den ein oder anderen Standard, doch scheiterte man jeweils an Yasin Brundu im Kasten.

Mit diesem Dreier schloss die SG Laufen/Leobendorf auf die Konkurrenz um den Klassenerhalt wieder auf und liegt nun 2 Punkte hinter dem rettenden Ufer, während der FC Hammerau nun mit 8 Punkten Abstand die rote Laterne behielt.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser