Ein attraktiver Kick endete Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Laufen: Ein spannendes attraktives Spiel an der Freilassinger Straße zwischen dem SV Laufen und dem BSC Surheim endete 0:0 Remis. Aufgrund der zahlreichen Torchancen hätte dieses Unentschieden durchaus zahlenmäßig anders ausgehen können, doch die Defensivarbeit litt nur selten unter den Offensivbemühungen beider Teams.

Vor knapp über 200 Zuschauern auf der Laufener Sportanlage trafen sich der SV Laufen und der BSC Surheim zum „alten B20 Derby“. Der Tabellenzwölfte aus Laufen find ansehnlich an und hatten schon nach gut 1 ½ Minuten einen guten Spielzug anzubieten. Ein hoher Ball von Kapitän Florian Hollinger fand Christian Höhn, der aus der Distanz abzog, Torwart Öllerer hielt im Nachfassen fest. Für den BSC Surheim ereignete sich in der 4. Minute die erste Schrecksekunde. Öllerer blieb nach einem Befreiungsschlag kurz auf dem Rasen liegen – konnte allerdings nach kurzer Unterbrechung weiterspielen. Nach zehn Spielminuten wurde der Gast, der als Favorit auftrat, deutlich stärker und bewegte sich mehr in die Offensive. Der Offensivdrang zahlte sich fast aus. Nach Freistoß von Kapitän Sebastian Häusl in der 11. Minute kam nach einer Kopfballverlängerung Maximilian Ofner zum Kopfstoß aus spitzem Winkel. Diese Chance konnten Torwart Alexander Kalb und sein Spielführer Florian Hollinger gemeinsam kurz vor der Torlinie klären. Ideenreiche Partie von beiden Mannschaften mit offenem Visier. Es entwickelte sich ein heißer Fight, der sich um jeden Ball drehte und kein Zweikampf verloren gegeben wurde. Die durchaus zahlreichen Torszenen fanden aber nicht das Ziel, da die letzte Konsequenz noch fehlte. Eine halbe Stunde hatte die Uhr auf der Zeit, da hätte Gerhard Nafe für die Hausherren fast die Führung erzielen können. Nach hoher Flanke von Maximilian Hanel legte Maximilian Weber kurz auf Nafe ab. Dieser narrte zwei Gegenspieler des BSC und spielte dann auch noch Öllerer aus. Doch Nafe wurde zu weit nach außen getrieben und konnte aus spitzem Winkel das Runde nicht mehr im Eckigen unterbringen. Nach 36 Min. setzte der SVL einen Konter nach einer Standardsituation des BSC Surheim. Helmuth Putzhammer brachte das Leder in die Mitte, wo jedoch der einschussbereite Christian Höhn noch entscheidend gestört wurde. Doch auch der BSC geizte nicht mit erspielten Torchancen. Fünf Minuten vor der Pause setzte sich Michael Eglseder auf der Außenbahn gegen Maximilian Hanel durch und brachte die Flanke. Dort gewann Keeper Kalb gegen den heranfliegenden Florian Schnugg das Duell. Nur eine Minute später erschien Fabian Koller nach Gestochere vor Kalb, doch dieser rettete per Fußabwehr.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs hatte der BSC Surheim mehr vom Spiel und versuchte die Hausherren in die eigene Hälfte zu drücken. Nach knapp über 55 Minuten ein Schock für den SV Laufen. Im Zweikampf zwischen Fabian Koller und Maximilian Hanel erwischte Koller den Laufener Defensivmann am Fußgelenk. Dadurch blieb Hanel liegen und wurde behandelt. Es konnte aber das Spiel fortsetzen. Nach 60 Minuten hätte Markus Bischoff fast den eigenen Torhüter überwunden. Nach Pass von Helmuth Putzhammer begab sich Gerhard Nafe in den Zweikampf mit Bischoff. Der BSC-Akteur überhob im Klärungsversuch den herausgestürmten Gerald Öllerer, doch Florian Ziegler konnte zum Glück der Surheimer die Situation früh genug klären. In der Folgezeit ereigneten sich viele Fouls vor dem Laufener Gehäuse, doch die Standardsituationen blieben für den BSC erfolglos. Kapitän Florian Hollinger, der sich sehr aktiv in die Offensive einmischte, fand sich in der 68. Minute wieder vor dem gegnerischen Tor. Nach Eckball von Maximilian Hanel köpfte Florian Hollinger mustergültig in Richtung Strafraum, doch das Leder strich knapp am Pfosten vorbei. In der 73. Minute erreichte ein weiter Ball von Maximilian Hanel den durchstürmenden Michael Hollinger, der aber seinen Flachschuss knapp am Tor vorbeisetzte. Das Match nahm wieder rasant Fahrt auf und das Visier wurde im Gegensatz zum Beginn des zweiten Durchgangs wieder weit geöffnet. Die Spannung an der Freilassinger Straße erhöhte sich von Minute zu Minute und alles wartete auf den einzigen und entscheidenden Treffer. In der Schlussminute versuchte sich zwar Michael Kirschner nochmals aus der Distanz, doch Gerald Öllerer hielt den Schuss sicher fest.

Für den SV Laufen kann man dies als Punktgewinn werten, während der BSC Surheim im Aufstiegsrennen wohl weniger gut damit leben kann.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser