Nach Brand

So geht es weiter mit der abgefackelten Halle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei dem Brand am 12. August wurde die Maschinenhalle komplett zerstört.

Taching am See - Von der einstigen Maschinenhalle sind, seit dem Brand im August, nur noch Trümmer übrig geblieben. Doch nun darf das Gebäude wieder aufgebaut werden:

Der verheerende Brand am 12. August in Taching, genauer gesagt im Ortsteil Mönchspoint, hat ein Bild der Verwüstung hinterlassen. Auch die mehr als 200 Einsatzkräfte konnten nicht verhindern, dass die komplette Maschinenhalle während den Löscharbeiten einstürzte. Die in der Halle gelagerten Maschinen, das Brennholz und das Heu vielen den Flammen zum Opfer: Der Sachschaden belief sich auf 150.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bilder von dem Brand

Großbrand einer Maschinenhalle

Die Ermittlungen der Kripo ergaben, dass es wohl vorsätzliche Brandstiftung war, die zu dem Feuer geführt hat. "Zeugen haben ein Fahrzeug beobachtet, dass kurz vor dem Brand zu dem Haus hin- und gleich wieder wegfährt. Das legt eine Brandstiftung nahe", so Stefan Sonntag vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd bereits im August. "Wir haben bislang noch keine Erkenntnisse zu den Tätern", erklärte Polizeisprecher Andreas Guske an diesem Freitag.

Doch eine gute Nachricht gibt es trotzdem: Der Gemeinderat entschied am Donnerstagabend einstimmig, dass die Halle wieder aufgebaut werden darf.  

Aus dem Videoarchiv:

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Taching am See

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser