"Kletz-Kletz" heißt es am 1. Dezember in Surheim und am 8. Dezember in Saaldorf

„Kletzei gehen“ für den guten Zweck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Saaldorf-Surheim – Beim Klöpfeln handelte es sich ursprünglich um ein Glückwunschritual zum neuen Jahr. Aus dem ursprünglichen Glückwunschritual wurde nach und nach ein Heischebrauch, also ein Erbitten von Gaben nach dem Überbringen von Glückwünschen für Mensch, Haus und Hof.

Der Brauch war ursprünglich ein Erwachsenenbrauch ist aber nach und nach auf die Kinder übergegangen.

Nach fast allen Überlieferungen wird an den drei Donnerstagen vor Weihnachten "geklöpfelt". Von jeher ist es Volksbrauch nur drei Donnerstage zum Klöpfeln zu gehen, wobei am 3. Donnerstag angeblich "der Teufel" mitgeht und somit an diesem Tag nicht gegangen werden sollte.

Zur Orientierung: Geklöpfelt wird an den drei Donnerstagen von Andreas (30. November) bis Thomas (21. Dezember) eines jeden Jahres.

Die Junge Liste Saaldorf-Surheim hat sich dieses Brauches angenommen und macht sich dieses Jahr auf den Weg, um für den guten Zweck zu sammeln. Die Geldspenden kommen der Aktion „Junge Leute helfen“ zugute.

„Kletz-Kletz“ heißt es am 1. Dezember in Surheim und Umgebung und am 08. Dezember in Saaldorf und Umgebung je ab 17:00 Uhr.

Da es den Mitgliedern der Jungen Liste nicht möglich ist, jeden Haushalt zu besuchen, kann man sich unter folgender Telefonnummer ab 16 Uhr anmelden: 0151/54632305.

Pressemitteilung Junge Liste Saaldorf-Surheim

Zurück zur Übersicht: Saaldorf-Surheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser