Nach Gnadenfrist

Salzburg AG sagt Geothermie Rupertiwinkel endgültig ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Schon seit einigen Monaten herrschte Stillstand. Nachdem die Salzburg AG das Projekt zuerst auf Eis gelegt hatte, ist nun endgültig Schluss.

Auch die Gnadenfrist hat nichts gebracht – das Projekt Geothermie Rupertiwinkel ist endgültig abgesagt. Das hat eine Sprecherin der Salzburg AG auf Anfrage der Bayernwellegesagt. Der Aufsichtsrat hat entschieden, das Projekt doch nicht durchzuführen.

Zuvor hatte schon der Vorstand das Projekt auf Eis gelegt. Der Grund ist, dass sich das Projekt aus wirtschaftlichen Gründen nicht rentiert. Noch steht nicht fest, ob und wann das Projekt nochmal angepackt wird.

Die Salzburg AG hat mit dem Projekt Geothermie in Kirchanschöring und Laufen Erdwärmebohrungen durchführen wollen. In Laufen sind geeignete Stellen gefunden worden. Die Energie hätte für Region Salzburg genutzt werden sollen. Doch jetzt hat sich herausgestellt, dass sich das Projekt in der Form nicht lohnt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser