Klaus Kalb: "Er wird Laufen gut tun!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die CSU-Stadtratskandidaten der CSU Laufen für die Kommunalwahl im März.

Laufen - Nach der diesjährigen Aufstellungsversammlung der CSU geht Hans Feil einstimmig zum wiederholten Male in die Kandidatur bei der Kommunalwahl im März.

Christian Schmidbauer, der Ortsvorsitzende der CSU Laufen, eröffnete die diesjährige Aufstellungsversammlung für die Bürgermeister- und Stadtratswahl 2014 mit einem historischen Rückblick: Bereits im Herbst 1945 setzen sich interessierte Kommunalpolitiker in der Wohnung von Bürgermeister Apotheker Fuchs zusammen, um über eine Gründung einer christlichen Partei zu debattieren.

"Seitdem sind nun knapp 68 Jahre vergangen und die CSU hat sich sowohl als wichtiger Bestandteil der Laufener Kommunalpolitik als auch im ehemaligen Landkreis Laufen und dem neuen Landkreis Berchtesgadener Land etabliert", erklärte Schmidbauer nicht ohne Stolz.

Lang anhaltender Applaus für Hans Feil

Was seit den letzten Jahren erreicht beziehungsweise angestoßen werden konnte, das berichtete Fraktionsvorsitzender Klaus Kalb, der Hans Feil erneut als Bürgermeister vorschlug. "Er wird unsere Stadt sicher noch ein Stück weiterbringen. Er wird Laufen gut tun!"

Hans Feil betonte, es sei in den sechs Jahren seiner Amtszeit ein gewisser "Mentalitätswandel" festzustellen. Vieles wurde vorangebracht oder angeschoben, zum Beispiel die Ortsumfahrung, das Gewerbegebiet Lepperding, die Sanierung der 2103 und das im Bau befindliche Kinder-und Jugendbetreuungszentrum. Er bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit mit der Fraktion unter den Vorsitz von Klaus Kalb. Franz Blaschke als Senior der Veranstaltung bedankte sich bei Hans Feil für seine hervorragende Arbeit. Der Bürgermeister freute sich sichtlich über das einstimmige Votum zu seiner erneuten Kandidatur bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 und den lang anhaltenden Applaus . "Es war nicht immer leicht", gestand er ein. "Wenn wir zusammen helfen, werden wir sicherlich noch vieles voranbringen."

Michaela Kaniber (MdL und Kreisvorsitzende der CSU Berchtesgadener Land) gratulierte den Gewählten und freute sich darüber, dass sich so viele junge Leute sich bereit erklärten, für den Laufener Stadtrat zu kandidieren. Sie sei davon überzeugt, dass die CSU Laufen mit ihrem Bürgermeister und seinem Team den Wählerinnen und Wählern ein attraktives Angebot macht.

Schließlich betonte Christian Schmidbauer, die Laufener CSU sollten selbstbewusst in den nächsten Wahlkampf gehen. "Wir brauchen uns nicht zu verstecken, wir haben Erfolge vorzuweisen. Wir haben den besten Spitzenkandidaten, eine starke Mann- beziehungsweise Frauschaft!"

Pressemitteilung Christian Schmidbauer

Zurück zur Übersicht: Laufen (Salzach)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser