Neue Lokführer aus dem Osten?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Die Bahn braucht auf der Strecke München - Rosenheim - Freilassing mehr Lokführer. Angeblich sollen sie aus Brandenburg abgeworben werden.

Die Deutsche Bahn hat derzeit mit einem Personalmangel zu kämpfen - nicht nur in Mainz auch in unserer Region fehlt Personal. Deshalb sollen jetzt Lokführer in Brandenburg abgeworben werden. Das berichtet der Berliner Kurier heute. Das Bahnnetz Freilassing-Rosenheim-München sei chronisch unterbesetzt, heißt es. Deshalb sollen Brandenburgs Lokführer aushelfen und werden mit reizvollen Angeboten gelockt.

Wie der Berliner Kurier berichtet, liegen ihm bahninterne SMS an die Lokführer vor. Darin werde finanzieller Anreiz versprochen. Außerdem sollen die Ausleih-Fahrer in einem Wohnheim in München beziehungsweise in Ferienwohnungen oder Pensionen in Freilassing untergebracht werden. Außerdem könne der Jahresurlaub flexibel geregelt werden, heißt es.

Von der Deutschen Bahn selbst gab es noch keine Stellungnahme zu dem Vorgang. Der Personalmangel in Bayern ist kein neues Phänomen. Im Dezember letzten Jahres fehlten laut Lokführer-Gewerkschaft GDL mindestens 200 Lokführer.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser