Das Projekt der Freiwilligenagentur "Mach mit!" endet in diesen Tagen

"Mach mit!" Projekt – Nachahmung erwünscht!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Projektteilnehmerinnen des Mach Mit! Projektes der 9.Klassen der Franz-von-Assisi MRS Freilassing mit Bürgermeister Flatscher, Christine Schweiger vom Cafe Zeitlos, Rosmarie Pscheidl vom Weltladen Mitterfelden und die Projektleiter Karin Niedermeyer (Freiwilligenagentur BGL) und Martin Antwerpen (MRS Freilassing).

Freilassing - Das Schuljahr neigt sich dem Ende entgegen, somit endete auch das soziale Projekt der Freiwilligenagentur "Mach mit!", das mit Kooperationspartnern im Landkreis durchgeführt worden war.

Fünfzehn Schülerinnen der 9. Klassen der Franz von Assisi Mädchenrealschule Freilassing engagierten sich ein halbes Jahr lang freiwillig an einem Nachmittag pro Woche ehrenamtlich in sozialen Einrichtungen im Landkreis – bei der Abschlussfeier des Projektes waren alle voll des Lobes für den hervorragenden Einsatz der jungen Frauen.

Der Hintergrund des Projektes: Vereine und soziale Organisationen beklagen häufig fehlendes freiwilliges Engagement von Jugendlichen sowie die mangelnde Bereitschaft dieser sich längerfristig zu engagieren.

Gleichzeitig stellen immer mehr Ausbildungsbetriebe fest, dass Jugendliche nicht über ausreichende soziale Kompetenzen verfügen, um eine Lehre erfolgreich zu bewältigen.

Die "Mach mit!"-Idee

Die Idee des Projektes „Mach mit!“ für SchülerInnen setzt hier an: den Jugendlichen wird die Möglichkeit gegeben, sich über ein Jahr einmal in der Woche an einem Nachmittag in einem Verein oder einer sozialen Einrichtung zu engagieren.

Sie können so soziale Kompetenzen erwerben und positive Erfahrungen in der Arbeitswelt machen. Zudem erhalten sie abschließend ein Zeugnis über ihre Tätigkeit, welches sie ihren Bewerbungen beilegen können, um damit ihre Bewerbungschancen zu erhöhen. Gleichzeitig wird Interesse am Ehrenamt geweckt und positiv besetzt.

Ehrenamt - tragende Säule der Gesellschaft

Ehrenamtliche sind eine tragende Säule in der Gesellschaft, egal ob in Vereinen, in Tierheimen, bei den Tafeln, in Büchereien, in der Arbeit mit alten Menschen, mit Kindern oder wie zuletzt vermehrt gefragt in der Arbeit mit geflüchteten Menschen. Bürgerschaftliches Engagement ist mehr als unbezahlte Arbeit, es ist die Möglichkeit, sinnvoll Teil der Gesellschaft zu sein und demokratisch bei deren Gestaltung und auch bei der Stimmung im Land mitwirken zu können.

In diesem Sinne gilt der besondere Dank der Freiwilligenagentur BGL allen Beteiligten in den Einrichtungen und der Schule, die dieses Projekt ermöglicht haben, nicht zuletzt natürlich besonders den Schülerinnen.

Engagiert haben sich im Mach Mit! Projekt 2016: im Tierheim Freilassing – Chiara Kameri, Manuela Haslauer, Sophie-Marie Timmroth und Jasmin Pastötter; im Weltladen Mitterfelden – Rebecca Fegg und Isabella Rauscher; in der Hausaufgabenbetreuung im Mehrgenerationenhaus KONTAKT in Freilassing – Jasmin Dobunda, Valerie Teufl und Tabea Slamecka; im Cafe Zeitlos im Betreuten Wohnen der Diakonie – Chiara Velasco-Kittlaus und Susanne Kulzer; im Seniorenwohnheim St. Elisabeth in Teisendorf – Maria Bauernschmidt und Christina Willberger und in den Kindergärten Waginger Straße und Laufener Straße Claudia Zeif und Jessica Schreiber. Vielen Dank für euer tolles Engagement!

"Mach mit!" startet im kommenden Jahr in Bad Reichenhall

Die Freiwilligenagentur will das Mach mit! Projekt im kommenden Jahr in Bad Reichenhall durchführen. Wer Lust und Zeit hat, die Durchführung des Projektes zu unterstützen oder anderweitig aktiv zu werden kann sich gerne an Karin Niedermeyer (karin.niedermeyer@startklar-jugendhilfe.de, Telefon: 0151-11094571) Koordinatorin der Freiwilligenagentur BGL, wenden.

Pressemitteilung KONTAKT Freilassing –Mehrgenerationenhaus Freilassing - Startklar

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser