Zahl der Flüchtlinge um etwa die Hälfte gesunken

Relative Entspannung an der Grenze in Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Nach der hohen Zahl an Flüchtlingen über die Feiertag hat sich die Lage wieder etwas entspannt. Am Donnerstag wurden nur etwa halb so viele Asylsuchende registriert.

Am gestrigen Donnerstag sind aus Salzburg insgesamt nur 363 Migranten in Freilassing angekommen, nachdem von der Mittagszeit bis Mitternacht keine Zugänge mehr zu verzeichnen waren.

Mit einer Belegung von lediglich 23 Flüchtlingen ist es momentan sehr ruhig in der Freilassinger Notunterkunft.

Zwei Sonderzüge transportierten gestern 527 Flüchtlinge, die jeweils kurz zuvor mit Bussen von auswärtigen BAMF-Wartezentren am Bahnhof Freilassing angekommen waren, zu Erstaufnahmeeinrichtungen ins Bundesgebiet.

Auf dem Gelände der ehemaligen Autobahnmeisterei in Salzburg Liefering befinden sich zur Stunde rund 390 Personen und man rechnet in Salzburg heute noch mit der Ankunft von weiteren rund 540 Migranten.

Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser