Drei Hotspots in der Innenstadt

Söder: Kostenfreies Bayern-WLAN für Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Chancengleichheit und Attraktivität für den ländlichen Raum: Das sind die Ziele des BayernWLAN. Nun gibt es mehrere Hotspots in Freilassing.

"Ab sofort kann in Freilassing kostenlos, rund um die Uhr, ohne Begrenzung, sicher und mit Jugendschutzfilter im Internet gesurft werden – dank BayernWLAN", kündigte Finanz- und Heimatstaatsminister Dr. Markus Söder anlässlich der Freischaltung der neuen Hotspots in Freilassing an. Das WLAN-Netz in Freilassing wurde im Rahmen der Erprobung des BayernWLAN an drei Standorten realisiert und ist ab sofort in der Fußgängerzone, in der Stadtbücherei und in der Lokwelt verfügbar. In der Fußgängerzone wurde eigens ein neuer Kabelverzweiger errichtet um den an der Laterne angebrachten Hotspot mit 100 MBit/s an das Internet anzubinden.

Kaniber: "Hotspots erhöhen Attraktivität der Innenstadt"

Es wird die Hauptstraße in südliche Richtung bis zur Gewerbegasse und in nördliche Richtung bis kurz vor der Florianigasse ausgeleuchtet. Auch in Teilen der Jahnstraße ist das BayernWLAN verfügbar. Der Hotspot in der Lokwelt ist mit 100 MBit/s an das Internet angebunden und versorgt somit den Gleisstand 1 und 2 sowie den Seminarraum. "Ich bin unserem Finanzminister Markus Söder sehr dankbar, dass er unserer Bitte um Einrichtung des WLAN-Netzes so rasch nachgekommen ist. Diese drei Hotspots kommen Einheimischen wie Gästen gleichermaßen zu Gute und erhöhen die Attraktivität der Freilassinger Innenstadt", erklärt die Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber.

"Bayern wird das erste Bundesland mit einem eigenen WLAN-Netz. Bis 2020 wollen wir das kostenfreie BayernWLAN mit 20.000 Hotspots aufrüsten. Ausgestattet werden insbesondere Kommunen, Hochschulen, Behörden und Tourismusziele. Im öffentlichen Nahverkehr sollen Pilotprojekte zum BayernWLAN starten", teilte Söder mit. Seit Anfang 2015 wurden in der Pilotphase des BayernWLAN bereits 140 Standorte mit über 600 Hotspots bayernweit realisiert.

Keine Passwörter erforderlich

Das BayernWLAN bietet für jedermann ein offenes und kostenfreies WLAN-Angebot. Es sind keine Passwörter und keine Anmeldedaten erforderlich, eine Registrierung ist nicht nötig, der Jugendschutz ist durch Filter garantiert. "Das BayernWLAN ist kostenfrei, einfach und sicher", betonte Söder. "Mit einem dichten Netz von kostenlosen Hotspots über ganz Bayern schaffen wir die digitale Chancengleichheit auch für den ländlichen Raum", so der Heimatminister.

Hand in Hand mit den Kommunen wird nun das bayernweite Netz aus frei zugänglichen Hotspots verdichtet. Außerdem bietet der Freistaat den Kommunen bei der Einrichtung von kommunalen Hotspots attraktive Rahmenbedingungen. Das WLAN Zentrums Straubing unterstützt die Kommunen und koordiniert des Ausbau des BayernWLAN.

Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser