Neubeginn für die Stadt Freilassing

Spatenstich für den Badylon Neubau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing -  Das Hochwasser am 2. Juni 2013 hinterließ in Freilassing auch eine große Lücke in der Schul- und Vereins- und Familienvorsorge. So erinnerte Bürgermeister Flatscher an den Verlust und gab den Startschuss zum Spatenstich:

"Johann Wolfgang von Goethe sagte einst 'Drei Dinge sind bei einem Gebäude zu beachten: dass es am rechten Fleck stehe, dass es wohl gegründet und dass es vollkommen ausgeführt sei'.", so der Freilassinger Bürgermeister in seiner Rede zum Spatenstich für den Neubau des Freizeitparkes Badylon in Freilassing.

"Die Stadt Freilassing steht am Beginn des Badylon Neubaus. Wie kam es dazu? Das Hochwasser am 2. Juni 2013 hinterließ in Freilassing auch eine große Lücke in der Schul- und Vereins- und Familienvorsorge. Ein Stück 'Heimat' ging mit dem überschwemmten und damit nicht mehr nutzbaren Badylon vielen Kindern, Eltern, Vereinsmitgliedern, Bürgerinnen und Bürgern, sowie zahlreichen Gästen aus der Region verloren. Die schwierige Entscheidung zum Neubau des 'Erholungsparks Badylon' wurde vom Stadtrat Anfang 2014 getroffen. Zuwendungen waren bereits in Aussicht gestellt. Aber nicht nur der finanzielle Aspekt, sondern auch die Wahl des 'rechten Flecks' war noch etwas unklar. Der vorläufige Hochwasserschutz und die dazugehörigen Hochwasserschutzmaßnahmen ließen das Projekt weiter wachsen" so der Bürgermeister weiter.

"Im Juni 2016 wurde dann der endgültige Zuwendungsbescheid durch die Regierung von Oberbayern zugesandt. Die Förderhöhe von rund 36,2 Mio. Euro sicherte die Finanzierung der insgesamt mit 37,6 Mio. Euro prognostizierten Projektkosten. Schon im Mai 2015 musste mit konkreten Planungen begonnen werden für den Neubau des Hallenbades, der Dreifachturnhalle mit Freisportumkleiden, der Bedienstetenwohnung und den dazugehörigen Außenanlagen. Ein arbeitsreiches Jahr später, im April dieses Jahres, konnte der Stadtrat der Entwurfsplanung und Kostenberechnung in Höhe von 37,6 Mio. Euro zustimmen.

Die Planungen des Architekturbüros Löweneck + Schöfer GmbH und der beteiligten Fachbüros für die technische Gebäudeausrüstung, Statik und Geologie erfüllen die Funktionen und Bedürfnisse der Schulen und Vereine. Mit dem Spatenstich hat die Stadt Freilassing mit Hilfe aller am Bau Beteiligten - frei nach Goethe - den zweiten wesentlichen Schritt angepackt: 'den Bau wohl zu begründen'." schloss Flatscher seine Rede.

Seit dem Abriss können die Bauarbeiten am Badylon übrigens über eine Webcam verfolgt werden

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser